zur Navigation springen

Lokalsport

28. September 2016 | 00:18 Uhr

VfL Kellinghusen kurz vor dem Titel

vom

Fußball-Kreisklasse A: Deutliches 4:0 in Breitenberg - Auch Vaale/Wacken gibt sich keine Blöße - SV Peissen patzt beim 1:3 gegen Lägerdorf II

Itzehoe | Einen weiteren Schritt in Richtung Meisterschaft machte in der Fußball-Kreisklasse A der VfL Kellinghusen beim 4:0-Erfolg in Breitenberg. Während der Tabellenzweite Vaale/Wacken (7:1 gegen Hohenwestedt II) ebenfalls punktete, zog Peissen mit 1:3 gegen Lägerdorf den Kürzeren. Flethsee/Brokdorf (4:1 gegen Krempe II) und Oldendorf (6:5 gegen Wellenkamp) zogen am 1. FC Lola (2:4 gegen Edendorf) vorbei. Im Tabellenkeller schöpft der TSV Heiligenstedten II (4:3 gegen Horst II) neue Hoffnung, zumal Sportfreunde Itzehoe gegen Reher/Puls II mit 1:2 verlor.

TSV Heiligenstedten II - VfR Horst II 4:3 (1:1). "Horst hätte ein Unentschieden verdient gehabt", sagte Heiligenstedtens Trainer Volker Hahn. In Top-Form zeigte sich auf Horster Seite Sascha Tanck, der den VfR drei Mal in Führung schoss (15., 58., 66.). Doch Heiligenstedten kämpfte sich durch Sebastian Schanbacher (25.), Andreas Sievers (63.) und Routinier Eyk Hamann zurück in die Partie. Mit einem Doppelpack (70., 83.) sicherte der 42-jährige Hamann den Hausherren drei Punkte im Kampf um den Klassenerhalt.

TuS Krempe II - SG Flethsee/Brokdorf 1:4 (0:2). Krempe versuchte alles, aber: "Flethsee/Brokdorf war heute in allen Belangen überlegen", stellte TuS-Trainer Werner Dröse nüchtern fest. Nach Schmers 0:1 (25.) war es SG-Torjäger Sönke Nagel, der einen Dreierpack (30., 46., 65./FE) für die Gäste schnürte. Für die Kremper traf Ralf Bauer zum zwischenzeitlichen 1:3 (60.).

Sportfreunde Itzehoe - FC Reher/Puls II 1:2 (0:2). "Uns klebt das Pech derzeit an den Füßen", ärgerte sich Sportfreundes Trainer Holger Tobien. Die erste Hälfte verschliefen die Hausherren und lagen prompt durch Tore von Abayomi Bano (12.) und Jan-Patrick Witt (45.) mit 0:2 zurück. Nach Wiederanpfiff drängten die Itzehoer auf das Gäste-Tor - nach Gelb-Rot gegen Patrick Preuß (60.) sogar in Überzahl. Nach Matthias Peters Lattentreffer (65.) war es Dennis Gottschalk, der das 1:2 erzielte (75.). Den möglichen Ausgleich verpasste Gottschalk, als er fünf Minuten später am Tor vorbeischob.

TSV Oldendorf - SV Wellenkamp 6:5 (4:2). Einem Blitzstart mit dem 1:0 von Johann Menzel (1.) folgte die erste Ernüchterung und die Führung der Gäste durch Fynn Jessen (3.) und Tim Harder (19.). Doch anschließend beherrschten die Hausherren die Partie, die sie durch Johann Menzel (35.), Viktor Tierbach (36.), Finn Menzel (39.) und Patrick Stolze (58.) drehten. Doch Wellenkamp kämpfte, und nach Finn Menzels verschossenem Handelfmeter (65.), glichen die Gäste durch Harder (70.,), Meier (72.) und Jessen (75.) zum 5:5 aus. Dank Johann Menzels drittem Treffer (85.) durften jedoch die Gastgeber über drei Punkte jubeln.

SG Vaale/Wacken - MTSV Hohenwestedt II 7:1 (2:1). "Wir haben sie von Anfang an beherrscht", sagte SG-Trainer Guido Jenssen. Daran änderte auch Harm Carstens Tor nichts, der nach dem 1:0 von Christian Schneider (22.) und dem 2:0 von Christoph Häntzschel (42.) für den MTSV auf 2:1 verkürzte (44.). Nach der Pause drehte Vaale/Wacken weiter auf und erhöhte durch Pascal Reschke (50.), Tobias Hollm (59., 63.), Sven Franke (61.) und Schneider (76.) auf 7:1.

1. FC Lola - Edendorfer SV 2:4 (2:1). "20 Minuten haben wir klasse Fußball gespielt", sagte Lolas Trainer Fulvio Palumbo, dessen Team durch Florian Wannewitz mit 1:0 (6.) - und nach Torben Schelinskis Ausgleichstreffer (28.) - durch Roland Ralfs (45.) mit 2:1 führte. In der zweiten Halbzeit enttäuschten die Hohenlockstedter, während Edendorf Siegeswillen zeigte. Maik Abdul (49., 67.) und Wladimir Wollstein (58.) machten den Auswärtssieg für die Mannschaft von Trainer Holger Schlüter perfekt.

TSV Breitenberg - VfL Kellinghusen 0:4 (0:1). "Wir wollten sie möglichst lange ärgern", sagte Breitenbergs Coach Uwe Kehl. Arne Müller war es schließlich, der die Breitenberger Defensive überwand (30.). Pech hatten die Gastgeber, als Kevin Beeckens abgefälschte Flanke am Pfosten und nicht im VfL-Tor landete. Dann machte Niklas Reimers mit einem Doppelschlag alles klar (55., 65.) und Ole Inderhees erhöhte sogar auf 4:0 (85.).

SV Peissen - TSV Lägerdorf II 1:3 (0:2). Als die Peissener sich noch im Tiefschlaf befanden, sorgten Björn Strüven (18.) und Marc Tiedemann (20.) für die Lägerdorfer Führung. Anschließend kamen die Gastgeber besser ins Spiel und konnten auch zu zehnt - Jan Göttsche sah Gelb-Rot (55.) - noch zulegen. Kurz nach Sönke Wiechmanns 1:2 (85.) hatte Torsten Alter die große Chance auf den Ausgleich, scheiterte aber freistehend vorm Tor. Stattdessen machte Tiedemann für die Lägerdorfer in der Nachspielzeit alles klar (91.).

zur Startseite

von
erstellt am 14.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen