zur Navigation springen

Lokalsport

24. März 2017 | 21:05 Uhr

Basketaball : U18 holt den ersten Titel für die Eagles

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Itzehoer Nachwuchs trotz Niederlage in Kronshagen Landesmeister

Die Itzehoe Eagles haben den ersten Titel der jungen Vereinsgeschichte gewonnen: Die U18 sicherte sich am vergangenen Sonntag in einer hauchdünnen Entscheidung in der Oberliga die Landesmeisterschaft. Die 57:73-Niederlage beim TSV Kronshagen reichte, weil die Eagles den direkten Vergleich mit den punktgleichen Teams aus Kronshagen und von der BG Ostholstein für sich entschieden haben.

Früh am Morgen mussten die Itzehoer nach Kiel aufbrechen, dabei fehlten mit Semjon Weilguny und Arved Böhm zwei wichtige Spieler. Angeführt von Leon Hutter und dem überragenden Scotty Liedtke erwischten die Gäste dennoch den besseren Start beim Favoriten und beendeten das erste Viertel mit 18:18. Dann aber traf Kronshagen drei Dreier und setzte sich ab, Scotty Liedtke hielt in den zweiten fünf Minuten des Viertels für die Eagles dagegen. Halbzeit: 43:31 für die Gastgeber.

Nach dem Wechsel sah es zunächst nicht gut aus. Der TSV zog davon bis auf 50:31, der direkte Vergleich wurde interessant – das Hinspiel hatten die Eagles deutlich mit 26 Punkten Vorsprung gewonnen. Sie konterten mit vier Dreiern durch Liedtke, Hutter und Tomka Weilguny (2). Dann war wieder Kronshagen am Zug und führte vor dem letzten Viertel mit 61:48. „Kampf pur“, so Eagles-Coach Pat Elzie, bestimmte den letzten Abschnitt, in dem die Eagles den Rückstand aber im Rahmen halten konnten.

Das war die Landesmeisterschaft, direkt nach dem Spiel wurden die Medaillen überreicht. „Ich bin sehr stolz auf die Jungs“, sagte Elzie. „Es ist eine Freude, diese Mannschaft zu coachen. Wir haben den Titel verdient.“ Die Saison geht damit weiter für das Team: Ende März tritt es bei der Qualifikation zur Norddeutschen Meisterschaft an – und zwar als Ausrichter in eigener Halle.

Eagles: Scotty Liedtke (29), Leon Hutter (8), Tomka Weilguny (8), Bennet Glimm (5), Ole Friedrichs (5), Joshua Adomat (2), Tom Saalfrank, Thore Oster, Timon Jensen.


Karte
zur Startseite

von
erstellt am 07.Mär.2017 | 11:34 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen