zur Navigation springen
Anzeige

Anzeige
Anzeige

Lokalsport

25. Januar 2015 | 17:17 Uhr

Trauer um Berat Sacipi - Spendenkonto eingerichtet

vom

Itzehoe | Mit großer Bestürzung hat die Steinburger Fußballgemeinde die Nachricht vom plötzlichen Tode Berat Sacipis, zuletzt beim SV Inter Itzehoe aktiv, aufgenommen. Der 31-Jährige war am Sonntagabend, nachdem er zuvor in der zweiten Hälfte der Kreisliga-Partie zwischen Inter Itzehoe und dem ABC Wesseln zum Einsatz gekommen war, offenbar an einem Herzversagen verstorben. Er war einige Monate zuvor laut Inter-Vorsitzendem Mehmet Sismann wegen einer Herzmuskelentzündung in Behandlung gewesen. Berat Sacipi hinterlässt seine Ehefrau Merlinde, die im siebten Monat schwanger ist. "Wir haben ein Spendenkonto eingerichtet, um Merlinde zu unterstützen", sagt Sismann. "Es ist auch schon einiges zusammen gekommen." Wer diesem Beispiel folgen will und ebenfalls seinen Beitrag dazu leisten möchte, kann dies mit einer Einzahlung auf das Konto 90186115 bei der Sparkasse Westholstein (BLZ 22250020) tun.

Anzeige
Anzeige
zur Startseite

von
erstellt am 16.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Das Plakat der Polizei, mit dem nach Hans-Werner Studt gesucht wurde.
Ungeklärte Mordfälle in SH : Das blutige Rätsel um Bauer Studt

Ein Bauer fährt auf sein Feld. Kurz drauf ist er verschwunden. Die Akte wird auch fast 20 Jahre später nicht geschlossen