zur Navigation springen

Lokalsport

10. Dezember 2016 | 11:56 Uhr

Leichtathletik : Steinburger Staffeln in Pinneberg erfolgreich

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Sechs Ergebnisse reif für die Landesbestenliste

Staffeltag in Pinneberg, und mit dabei waren auch acht Teams aus dem Bereich des Kreisleichtathletikverbandes Steinburg. Gestartet waren die Athleten der Oelixdorfer Schützen (4) und des SC Itzehoe (4) über 3 x 800 beziehungsweise 3 x 1000 Meter. Mit vier ersten und drei zweiten Plätzen sowie einem dritten Rang war die Ausbeute der Steinburger denkbar gut, zumal sechs Ergebnisse, die der Altersklassen U12 und älter, auch reif für die Landesbestenliste sind. „Da brannte die Bahn“, freute sich Schützentrainerin Iris Koch über die vielen guten Ergebnisse.

Der spannendste Wettkampf aus Sicht der Steinburger war der über 3 x 800 Meter der männlichen U12: Alle drei Staffeln aus Oelixdorf (2 – 8:46,04 + 8:48,04) und Itzehoe (1 – 8:51,37) liefen Zeiten, die im vergangenen Jahr Bestzeit in Schleswig-Holstein bedeutet hätten.

Staffelergebnisse

 


Schüler/Jugend:
U10 (3 x 800 m) – 2. Oelixdorfer Schützen (Julius von Ekesparre, Elias Storm, Moritz Bojarzin), 10:46,53 Minuten.

U12 (3 x 800 m) – 1. Oelixdorfer Schützen I (Levin Göring, Matthias Emmermann, Leon Koch), 8:46,04; 2. Oelixdorfer Schützen II (Lenn Keoesling, Silas Spanuth, Nils Boysen), 8:48,04; 3. SC Itzehoe (Veit Willmann, Ole Peters, Vinzent Michaelsen), 8:51,37.


U14 (3 x 800 m) – 1. SC Itzehoe (Florian Gehring, Georg Emmermann, Johann Makoschey), 8:08,89.


U18 (3 x 1000 m) – 1. SC Itzehoe (Tobias Klähn, Robbin Rechenberg, Malte Schmidt), 9:20,56.

Schülerinnen:
U10 (3 x 800 m) – 1. Oelixdorfer Schützen (Jette Profé, Linn Benseler, Lea Harder), 10:46,75.


U16 (3x 800 m) – 2. SC Itzehoe (Leonie Jensen, Ida Piotrowski, Alexa Michaelsen), 8:26,52.






Karte
zur Startseite

von
erstellt am 05.Jul.2016 | 05:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen