zur Navigation springen

Lokalsport

05. Dezember 2016 | 09:38 Uhr

Badminton-Landesliga Nord : SCI muss in Kronshagen kämpfen

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Am Ende glückliches 6:2 für Itzehoer Team

Die Auswärtspartie bei der Reserve des TSV Kornshagen sollte eine echte Bewährungsprobe für das Badmitonteam des SC Itzehoe werden. Die Aufgabe wurde zwar mit einem 6:2-Erfolg gut gelöst, doch der Sieg fiel wesentlich knapper aus, als es das Ergebnis aussagt. Der SCI führt die Tabelle der Landesliga Nord damit weiter verlustpunktfrei an.

Nach dem 1. Herren und dem Damendoppel stand die Partie noch unentschieden. Bei den Herren behielten Claas Lantau und Malte Blohm gegen Steffen Braker/Felix Gigling das Zepter während des ganzen Spiels in der Hand und gewannen 21:17, 21:10. Die Itzehoer Damen Dagmar Thams und die gesundheitlich angeschlagene Teamführerin Sonja Soltwisch hatten es wesentlich schwerer. Im ersten Satz unterlagen sie den Kronshagenerinnen Sinja Böttcher und Jana Ortlieb relativ deutlich 21:15. Der zweite Satz war dagegen an Spannung kaum zu toppen: Erst in der Verlängerung mussten sich die Itzehoerinnen mit 20:22 geschlagen geben. Zwischenstand 1:1.

Quasi umgekehrt lief es im zweiten Herrendoppel. Nachdem die Itzehoer „Bank“ Sebastian Remus und Heiko Schulz den ersten Satz gegen Marc Lehr und Sören Pollmann deutlich mit 21:12 gewonnen hatten, deutete sich nach einem 16:19 Rückstand im zweiten Durchgang der Entscheidungssatz an. Im Endspurt trumpfte das Itzehoer Doppel jedoch konzentriert und fehlerlos auf und nach fünf Punkten in Folge hieß es 21:19. Das Spitzeneinzel zwischen Claas Lantau und Steffen Braker wurde dagegen zu einer klaren Angelegenheit. Zwar hielt der Kronshagener lange dagegen, am Ende brachte der Itzehoer das Match jedoch eindeutig mit 21:14 und 21:15 zum Zwischenstand von 3:1 nach Hause.

Als nächstes besetzten Damar Thams im Damen- und Malte Blohm im dritten Herreneinzel die Felder. Thams musste nach zwei hart umkämpften Sätzen der laufstarken Kronshagenerin Sinja Böttcher zum 17:21 und 19:21 gratulieren, die damit auf 2:3 aus Sicht der Gastgeber verkürzte. Blohm hatte inzwischen den ersten Satz hoch 21:9 verloren, fand aber im zweiten Durchgang in sein Spiel und fightete um jeden Ball. Immer wieder in Rückstand geratend, kämpfte sich der Itzehoer zum Schluss doch noch mit 22:20 in den Entscheidungssatz. Absolut ausgeglichen gind es danach weiter. Nach einem Netzroller zum 20:19 hatte Kronshagens Lehr Matchball. Den wehrte Malte Blohm ab und gewann auch die nächsten zwei Punkte zum 22:20, womit die Itzehoer das Remis schon sicher hatten.

Parallel starteten danach die letzten beiden Spiele des Abends. Im Mixed entschieden Sonja Soltwisch und Heiko Schulz den ersten Satz gegen das Kronshagener Duo Jana Ortlieb/Felix Grigling den denkbar knapp mit 24:22 für sich. Zeitgleich lag Sebastian Remus gegen seinen Kontrahenten Sören Pollmann im zweiten Herreneinzel einem Satz hinten. Den erlösenden Siegpunkt erspielte schließlich das Steinburger Mixed mit einem deutlichen 21:13 im zweiten Durchgang. Da wollte dann auch „Baschi“ Remus nicht nachstehen und drehte seine Partie mit unbändigem Kampfgeist 21:16 und 21:10 zum glücklichen 6:2-Endstand aus Sicht des SCI. Am kommenden Sonnabend erwarten die Störstädter nun Großsolt/Munkbrarup.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 23.Nov.2016 | 05:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen