zur Navigation springen

Lokalsport

11. Dezember 2016 | 12:54 Uhr

Handball-Landespokal: : Nächste Überraschung durch Kremperheide/Münsterdorf

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Stieper-Schützlinge werfen SH-Ligisten Weddingstedt/Hennstedt/Delve raus

Die Handball-Landesliga Männer der HSG Kremperheide/Münsterdorf entwickeln sich zum Pokalschreck. Mit dem 23:22 (11:6) Heimerfolg gegen den klassenhöheren SH-Ligisten HSG Weddingstedt/Hennstedt/Delve sorgten die Steinburger für eine weitere Überraschung im Landespokal und stehen nun im Viertelfinale. Dies war bereits der zweite Streich nachdem in der ersten Pokalrunde bereits SH-Ligist HSG Marne/Brunsbüttel mit 17:14 ausgeschaltet wurde. Dithmarscher Gegner liegen der HSG scheinbar.

Die Schützlinge von HSG-Trainer Michael Stieper gestalteten das Spiel über 4:2 (11.) und 5:5 (14.) zunächst ausgeglichen. Lucas Floßmann führte stark Regie und setzte seine Nebenleute immer wieder sehr gut in Szene. Aber auch Lars Olde hatte einen guten Tag erwischt und seinen Anteil daran, dass sich die Gastgeber im zweiten Teil der ersten Halbzeit über 9:5 (23.) bis zum 11:6-Pausenstand immer weiter absetzen konnten. Dies war auch der sehr kompakten Defensive um Abwehrchef Yannik Sierck geschuldet. Und wenn trotzdem mal ein Ball durchkam, zeichnete sich Kyle Stabenow im Tor ein ums andere Mal aus. So roch es zur Halbzeit bereits nach einer Sensation.

In Durchgang zwei knüpfte der Steinburger Underdog an die starke Leistung an und führte zwischenzeitlich über 12:6 (32.), 14:9 (37.), 18:10 (42.), 19:11 (48.) mit acht Toren. Doch dann leistete man sich zu viele Unkonzentriertheiten und die Gäste holten über 20:15 (53.), 23:20 (59.) Tor um Tor auf. Zwar führte Kre/Mü in der Schlussphase immer noch mit drei Toren, doch es wurde noch einmal ganz eng. Weddingstedt kam noch bis auf einen Treffer heran, die Gastgeber brachten den knappen Vorsprung aber trotz Unterzahl ins Ziel.

Als einzig verbliebener Landesligist hat die HSG im Viertelfinale erneut Heimrecht. Der Gegner wurde gestern bereits ausgelost. Gast in der Münsterdorfer Sporthalle wird in der ersten oder zweiten Novemberwoche mit der HSG Mönkeberg/Schönkirchen ein weiterer SH-Ligist sein.


Kremperheide/Münsterdorf: Malte Schultz, Jan Bastian, Lucas Flossmann (2), Lars Olde (6), Tule Becker (2), Pierre Michael Kuckluck (1), Kim Thorge Wengert, Ole Freter, Leon Hammer, Yannik Sierck, Kyle Robin Stabenow, Torben Louis Lehr, Aaron Lütkemann, Marvin Rave (7)


Karte
zur Startseite

von
erstellt am 18.Okt.2016 | 05:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen