zur Navigation springen

Lokalsport

28. März 2017 | 14:13 Uhr

Handball-SH-Liga : Haie erst in Schlussphase geschlagen

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

HSG Horst/Kiebitzreihe unterliegt HSG Marne/Brunsbüttel knapp mit 26:28

Die SH-Liga Handballer der HSG Horst/Kiebitzreihe hatten zwar Moral gezeigt, aber trotzdem die Punkte gegen die favorisierte HSG Marnde/Brunsbüttel abgegeben. Die Haie unterlagen im ersten Heimspiel unter dem neuen Trainer Michael Krieter knapp mit 26:28 (12:12).

Die Dithmarscher starteten wie erwartet mit einer offensiven 3:3-Deckung. Gegen diese Abwehrformation fanden die Haie zunächst gute Lösungen und legten das 1:0 (2.) und 2:1 (3.) durch Leif Schattauer vor. Allerdings war das 2:1 auch die letzte Führung für die Gastgeber. Über 6:6 (19.) und 12:12 (30.) ging es in die zweite Halbzeit, in der sich die Gäste nach dem 13:13 (32.) auf 15:18 (39.) absetzen konnten. Horst/Kiebitzreihe gelang beim 18:18 (41.) und 19:19 (42.) zwar nochmals der Ausgleich, doch danach setzte sich Marne/Brunsbüttel über 19:20 (44.), 21:22 (47.) auf drei Tore zum 22:25 (52.). Die Haie konnten in der Schlussphase nur noch auf einen Treffer verkürzen. Der Dithmarscher Sieg war letztlich verdient, denn insgesamt fehlte den Haien in der Abwehr der entscheidende Zugriff vor allem auf den SH-Liga Rekordschützen Leif Friedrich, dem allein 12 Treffer gelangen. Es bleibt aber festzuhalten, dass die Gastgeber den für den restlichen Saisonverlauf dringend benötigten Kampfgeist gezeigt haben. Die Moral aus dieser Partie muss nun in die nächsten Spiele mitgenommen werden. Für Trainer Michael „Pumpe“ Krieter bleibt dennoch eine Menge Arbeit, soll der Klassenerhalt geschafft werden.


HSG Horst/Kiebitzreihe: Niklas Kaven, Kristoffer Wünsche, Jonas Jermies, Malte Schnell, Alexander Bey (1/), Leif Schattauer 2, Daniel Liedtke 4, Leon Jermies, Jan Bielenbeg 1, Mirco Köber 5, Sebastian Krohn 2/1, Finn Thore Nissen 2, Jannick Mogge 3, Mirko Hahn 6, Andre Meyer


Karte
zur Startseite

von
erstellt am 07.Mär.2017 | 11:35 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen