zur Navigation springen

Lokalsport

28. Mai 2016 | 05:57 Uhr

Basketball : Eagles planen Coup in Ehingen

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Itzehoer brennen auf ersten Play-Off-Einsatz in der 2. Bundesliga ProB

Die Spannung steigt. Zum ersten Mal starten die Itzehoe Eagles an diesem Wochenende in die Playoffs der 2. Basketball-Bundesliga ProB. Sonnabend um 19.30 Uhr beginnt die Partie beim Team Ehingen Urspring, dem Zweiten der Südgruppe der ProB. „Eine schwierige Aufgabe, aber machbar“, urteilt Eagles-Coach Pat Elzie. Das Achtelfinale und die folgenden Runden werden im Modus Best-of-three gespielt: Wer zwei Spiele gewinnt, ist weiter. In Ehingen geht es los, am Ostersonnabend steigt die zweite Partie in der Lehmwohldhalle (Vorverkauf auf www.eagles-basketball.de), ein mögliches drittes Spiel fände dann wieder in Ehingen statt.

Als Siebter der Nordgruppe haben sich die Eagles schon recht frühzeitig für die Playoffs qualifiziert und damit das erste Saisonziel, den Klassenerhalt, geschafft. Jetzt wollen die Itzehoer mehr, allerdings trägt der Gegner das Etikett, Deutschlands bestes Nachwuchszentrum zu sein. „Die stehen zu Recht da oben“, sagt Elzie über die Mannschaft mit vielen jungen Spielern, aber auch erfahrenen Akteuren wie dem Aufbauspieler Radivoj Tomasevic. 37 Jahre ist der alt, aber nach wie vor ein gefährlicher Punktesammler – Elzie muss es wissen, er hat ihn vier Jahre lang gecoacht. Zudem habe Ehingen gute Amerikaner, agiere schnell und aggressiv, treffe gut: „Es gibt so viele Spieler, die man im Auge behalten muss.“

Wie die Gastgeber auch machten die Eagles einige Tage Pause nach dem Ende der regulären Saison, um dann umso konzentrierter wieder ins Training einzusteigen. Die schlechte Nachricht ist, dass Kapitän Kosta Karamatskos nach seinem Ellbogenbruch in dieser Saison nicht mehr fit werden wird. Immerhin kann Nick Tienarend wieder mitmischen, wenn auch immer noch gehandicapt.

Zehn Spieler haben die lange Reise in den Südosten Baden-Württembergs angetreten: Freitag hin, Sonnabend der Spieltag, Sonntag wieder zurück. Für diese professionelle Herangehensweise sei er dem Eagles-Management sehr dankbar, sagt Elzie: „Man kann sich auf Basketball konzentrieren.“ Die Aufgabe werde „knüppelhart“, doch sein Ziel ist es, in Ehingen erfolgreich zu sein. „Wenn wir das erste Spiel gewinnen, haben wir den Heimvorteil – das wollen wir.“ Was die Eagles auf keinen Fall wollten, sei eine zweite Reise in die Nähe von Ulm. Deshalb versucht der Coach, die Spannung im Training hoch zu halten, was ihm auch nicht allzu schwer fällt: „Für viele sind es die ersten Playoffs. Die Jungs brennen.“

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 19.Mär.2016 | 05:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen