zur Navigation springen

Lokalsport

04. Dezember 2016 | 19:31 Uhr

Handball : Aufsteiger Horst/RWK landet Auswärtssieg

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Die Südsteinburger gewinnen zum Auftakt der SH-Liga-Saison mit 32:30 beim TSV Alt Duvenstedt.

Mit einem 32:30 (14:16)-Auswärtssieg beim TSV Alt Duvenstedt ist dem Handball-Aufsteiger HSG Horst/Kiebitzreihe ein überraschend eindrucksvoller Start in die Schleswig-Holstein Liga gelungen.

Die Zugänge Alex Titt, Mirco Körber, Sebastian Krohn und Thorge Mogge gaben dabei ihr Debüt und für viele andere war es das erste Spiel in der SH-Liga. Das Team von Trainer Werner Zink begann nervös und lag schnell mit 0:3 im Rückstand. Es dauerte bis zur 15. Minute, ehe die „Haie“ erstmals zum Ausgleich kamen. Bereits in der 17. Minute hatten sich alle eingesetzten Neuzugänge in die Torschützenliste eingetragen. Bis zur Halbzeit blieb es weiterhin ein enges Spiel mit leichten Vorteilen für Alt Duvenstedt.

Nach Wiederbeginn hatten die Mannen um Kapitän Malte Schnell in der 40. Minute wieder auf Remis gestellt. Es folgte eine Phase, in der sich keine Mannschaft entscheidend absetzen konnte, die Führung wechselte häufig. In der 55. Minute führten die Steinburger Gäste dann erstmals mit drei Toren. Doch wer dachte, dass sie das Spiel nun souverän nach Hause spielen würden, hatte sich geirrt. Durch überhastete Aktionen verloren die „Haie“ zu schnell den Ball und so kam Alt Duvenstedt dank einer offensiveren Deckung wieder bis auf ein Tor heran.

In der Schlussphase blieb es bei hektischen Aktionen auf beiden Seiten und dem glücklicheren Ende für die HSG Horst/Kiebitzreihe. Mit einer konsequenten Mannschaftsleistung entschieden die Zink-Schützlinge das Debüt in der SH-Liga denkbar knapp für sich. Diese Leistung macht Mut für die kommenden Aufgaben und zeigt, dass der Kampf um den Klassenverbleib wohl nicht aussichtslos sein wird. Nun fiebert HSG umso mehr dem Heimdebüt in der „Hölle Horst“ vor den eigenen Fans entgegen.

HSG Horst/Kiebitzreihe: Niklas Kaven, Alexander Witt (1), Kristoffer Wünsche, Alexander Bey (6), Mirco Körber (5), Thorge Mogge (4), Andre Meyer, Daniel Liedtke, Mirko Hahn, Sebastian Krohn (je 3), Malte Schnell (2), Jannick Mogge, Phillip Mogge (je 1), Leif Schattauer. Auf der Bank: Werner Zink, Sönke Becker, Lasse Pingel und Maike Lüders

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen