zur Navigation springen

Lokalsport

10. Dezember 2016 | 21:26 Uhr

Handball : Wift und DHK Flensborg im Finale

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Beim Ostsee-Cup in Neumünster stehen am heutigen Donnerstag die Endspiele auf dem Programm. Der Eintritt ist frei.

Bereits zum vierten Mal richtet der Neumünsteraner Handball-Oberligist SG Wittorf/FTN das zweitätige Vorbereitungsturnier um den Ostsee-Cup aus. Nach dem gestrigen Turniertag stehen die Finalteilnehmer fest. In der ersten Partie setzten sich die Hausherren mit 33:22 (17:11) deutlich gegen den Schleswig-Holstein-Ligisten HSG Eider Harde durch. „Über eine stabile 6:0-Abwehr sind wir frühzeitig davongezogen und haben den Vorsprung im zweiten Durchgang ausgebaut – auch begünstigt durch einige technische Fehler des Gegners. Wir haben viel probiert und für einige spielerische Glanzpunkte gesorgt“, zeigte sich Wifts Spielertrainer Yannik Stock zufrieden. Ebenfalls erfolgreich war der Oberligameister des Jahres 2015, DHK Flensborg. Der Drittligist besiegte die Reserve des THW Kiel aus der Oberliga mit 27:22 (13:11). Die beiden Finalisten kämpfen heute ab 20.15 Uhr um den Gesamtsieg. Ferner geht es für die „Bären“ um eine Revanche für die vier Pleiten der vorvergangenen Saison in Liga, Landespokal und Deutschem Amateurpokal. „Das reicht uns“, sagte Stock lachend, aber besann sich sofort wieder auf das Wesentliche: „Weiter einspielen heißt die Devise.“ Zuvor treten die Verlierer Eider Harde und THW II um 18.30 Uhr zum Spiel um Platz 3 an. Neben hochklassigem Handballsport wirbt Wift am Finaltag mit freiem Eintritt in der KSV-Halle (Hansaring).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen