zur Navigation springen

Lokalsport

04. Dezember 2016 | 00:56 Uhr

Triathlon : Tri-Team-Neumünster trumpft beim 15. „OstseeMan“ groß auf

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Neumünsters Triathleten schneiden bemerkenswert ab. Luis Almeida wird Landesmeister.

Die Triathleten vom Tri-Team Neumünster überzeugten jetzt in Staffel- und Einzelwettkämpfen beim „OstseeMan“ in Glücksburg. Die 15. Auflage stand unter dem Motto „Emotional Journey“ und gehört laut des Veranstalters weltweit zu den beliebtesten Triathlon-Wettkämpfen über die Langdistanz. Alle Starterinnen und Starter aus der Schwalestadt hielten diesen harten Triathlon bei Wind und wechselhaften Wetterbedingungen erfolgreich bis zum Ende durch.

Luis Almeida wurde sogar schleswig-holsteinischer Landesmeister (AK  50) in der Ironmandistanz (Schwimmen 3,8 km; Radfahren 180 km; Laufen 42,195 km) mit einer Zeit von 10:31,08 Std. (Gesamtwertung: Platz 38 und AK-Gesamtplatz 3) – eine eindrucksvolle Ergänzung zu seinem Landesmeistertitel in der Mitteldistanz, den er am 12.  Juni in Lübeck ergatterte.

Kay Hamann (48. der Gesamtwertung und Fünfter AK  45) lieferte als Vizelandesmeister seiner Altersklasse ebenfalls ein starkes Ergebnis in 10:43,42 Std. ab. Kurios: Er brauchte danach nicht etwa eine sportliche Auszeit, sondern machte sich zwecks Lockerung der Muskulatur zügig zu einer Wanderung mit Alpenüberquerung auf.

Als Damenstaffel des Tri-Teams – mit dem Namen „Tri-Granatinnen“ – feierten Ilka Dwinger, Sabine Wittenburg-Lubich und Eva Müller-Meernach ihr Debüt über diese große Distanz und überzeugten mit einer Gesamtzeit von 11:52,27 Std (Platz 17 von 123). Inken Stelling startete für die Staffelmannschaft „Recht bewegt“ als Läuferin (Platz 18; 11:56,56 Std.).

zur Startseite

von
erstellt am 11.Aug.2016 | 20:25 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen