zur Navigation springen

Lokalsport

03. Dezember 2016 | 01:29 Uhr

Leichtathletik : Quereinsteigerin wird vom Lauffieber gepackt

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Am 16. September steigt der siebte Kowsky Team- und Firmenlauf. Marion Nielsen und Christine Harden zählen mittlerweile zum Inventar.

Sie sind die „Macherinnen“ im Hintergrund des Kowsky Team- und Firmenlaufs: Christine Harden und Marion Nielsen. Der Courier hat ihnen über die Schulter geschaut.

„Als im Rahmen des 100-jährigen Jubiläums unserer Firma der erste Lauf veranstaltet wurde, waren wir noch nicht so sehr involviert“, erklärt Marion Nielsen, im Unternehmen Bereichsleiterin, Administratorin für Qualitätsmanagement und IT-Beauftragte. Aber dann sei sie zusammen mit Christine Harden, ihres Zeichens Assistentin der Geschäftsführung, in immer stärkerem Maße in die Organisation des Events einbezogen worden. Und diese Organisation beginnt, kaum ist die eine Veranstaltung beendet, entsprechend dem Motto „Nach dem Lauf ist vor dem Lauf“ schon gleich für das darauf folgende Jahr. Es sind Verträge zu schließen mit dem Auswertungsteam und Sponsoren, Preise für das Gewinnspiel zu akquirieren, Pokale und Laufshirts zu bestellen, Absprachen mit dem Ordnungsamt und der Polizei zu treffen sowie Aufbau der Zelte und Schankwagen für das umfangreiche Rahmenprogramm zu planen. „Für uns ist das inzwischen aber schon Routine geworden“, erklären die beiden Firmenangehörigen, die nach eigenen Aussagen zuvor kaum eine Beziehung zum Laufen gehabt hätten. Für Nielsen sei diese durch den Kowsky-Lauf sogar zu einer sehr engen geworden. „Mich hat regelrecht das Lauffieber gepackt. Beim ersten Mal wollte ich eigentlich nur für die Firma dabei sein, aber dann habe ich angefangen, regelmäßig zu trainieren: drei Mal in der Woche fünf Kilometer oder auch mehr.“ Am Lauf selbst nehme sie nun allerdings nicht mehr teil, dazu sei sie am Veranstaltungstag zu sehr mit der Organisation beschäftigt. Außerdem sei sie auch nicht so sehr der Wettkampftyp, verrät sie.

Der siebte Kowsky Team- und Firmenlauf findet am Freitag, 16. September, statt. Gelaufen wird auf der 4,5 km langen Strecke „Rund um den Tierpark“. Angesprochen sind in erster Linie Teams (mindestens drei Läufer) von Firmen und Schulen, aber auch solche ohne organisatorische Bindung. Es gibt Pokale für die drei schnellsten Teams, die schnellsten Firmen und die schnellsten Schulen (in den Wertungsklassen Frauen, Männer und Mixed). Außerdem werden das größte Team, das Team mit den meisten Azubis, das Team mit dem originellsten Trikot beziehungsweise der drolligsten Verkleidung sowie der schnellste Chef, die schnellste Chefin (Geschäftsführer, Vorstände, Bereichs-, Filial- oder Abteilungsleiter) ausgezeichnet. Auch für Einzelläufer ist die Teilnahme möglich.

Anmeldungen sind bis zum 11. September online unter www.stgk.de möglich. Die Meldegebühren betragen zwölf Euro für Erwachsene und sechs Euro für Kinder und Vereine. Der Veranstalter weist darauf hin, dass alle Mitglieder eines Teams, einer Firma beziehungsweise einer Schule unter der gleichen Teambezeichnung gemeldet sein müssen. Nur so sei eine Wertung sicherzustellen. Jeder Teilnehmer erhält ein kostenloses Funktions-Laufshirt (solange Vorrat reicht).

Gemäß dem Leitsatz „Laufen und Helfen“ wird der Erlös der Veranstaltung in diesem Jahr an das Team DoppelPASS, einen Verein, der die Kinder-Krebshilfe unterstützt, gespendet.

Zur Vorbereitung auf den Lauf bietet die Firma Kowsky jeden Montag von 18 bis etwa 19 Uhr, ausgehend vom Parkplatz gegenüber dem Eingang zum Tierpark, ein Training unter der fachlichen Leitung der Neumünsteraner Lauf-Asse Johanna Schulz und Marco Kolmorgen an. „Jeder, der Spaß am Laufen hat, ist herzlich eingeladen“, betont Firmenchef Jörg Kowsky.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen