zur Navigation springen

Lokalsport

03. Dezember 2016 | 03:36 Uhr

Leichtathletik : Bei Kowsky läuft’s

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Initiator der Breitensportveranstaltung am 16. September freut sich über viele positive Begleiterscheinungen.

Es sind nur noch gut zwei Wochen: Am Freitag, 16. September (17 Uhr), steigt bereits die siebte Auflage des Kowsky Team- und Firmenlaufs.

Es wird Zeit für Jörg Kowsky als Initiator des Events, das sich zum zweitgrößten seiner Art in Neumünster nach dem Holstenköstenlauf gemausert hat, eine Bilanz der Vorbereitung zu ziehen. Und die sieht seiner Meinung nach durchweg positiv aus, da alle gesteckten Ziele erreicht worden seien. „Vor allem hinsichtlich des Grundgedankens, Menschen zum Laufen zu bringen, haben wir bei den Unternehmen in unserer Stadt viel bewegen können. Es sind immer wieder neue Teams hinzugekommen. Auch in diesem Jahr werden wieder neue Firmen dabei sein“, verrät der Geschäftsführer des Sanitätshauses Kowsky. Und es gäbe sogar einen Lehrer, der seine Schüler nicht nur zum Laufen motiviere, sondern auch dazu, sich als Helfer einzubringen.

Kowsky sieht den Erfolg seiner Veranstaltung – im Vorjahr nahmen 882 Athleten teil – darin begründet, dass die relativ kurze 4,5 km-Distanz richtig gewählt sei. „Diese kann eigentlich jeder schon mit wenig Training problemlos bewältigen“, meint der 53-Jährige, selbst ein leidenschaftlicher Läufer. Deshalb würden auch keine Änderungen des Angebots in Erwägung gezogen. Auch der Leitgedanke „Laufen und Helfen“ habe funktioniert. Jahr für Jahr konnte ein größerer Betrag als Erlös der Veranstaltung an eine Hilfsorganisation gespendet werden. „Aber nicht nur mit den Spenden selbst haben wir helfen können. So haben wir ,Herbstsonne’, einen Verein, der sozial schwache Senioren unterstützt, organisatorisch unter die Arme gegriffen und bekannter gemacht, sodass er heute auch von anderer Seite Förderung erhält“, erklärt der Unternehmer nicht ohne Stolz. Kowsky, der seinen über 100 Jahre alten Familienbetrieb in vierter Generation führt, ergänzt: „Worüber ich mich wirklich freue, ist, dass sich bei unserem Lauftraining sogar zwei Menschen kennen gelernt haben und inzwischen zu einer richtigen Familie geworden sind.“

Auch wenn die Organisation des Laufs viel Kraft koste und mit vielerlei Verpflichtungen verbunden sei, werde man natürlich weitermachen. Der zusätzliche Aufwand sei für viele Mitarbeiter in der Firma inzwischen zu einer Selbstverständlichkeit beziehungsweise Tradition geworden.

Der Team- und Firmenlauf wird ausgetragen auf der Strecke „Rund um den Tierpark“. Angesprochen sind in erster Linie Teams von Firmen und Schulen, aber auch solche ohne organisatorische Bindung. Ein Team besteht aus mindestens drei Läufern. Auch für Einzelläufer ist die Teilnahme möglich. Anmeldungen sind bis zum 11. September online unter www.stgk.de möglich. Die Meldegebühren betragen zwölf Euro für Erwachsene sowie sechs Euro für Schüler und Vereinsmitglieder, die beim Lauf als Team ihres Vereins antreten. Jeder Teilnehmer erhält ein kostenloses Funktions-Laufshirt (solange Vorrat reicht).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen