zur Navigation springen

Lokalsport

03. Dezember 2016 | 22:56 Uhr

Handball : 27:30 – SG Wift bietet Drittligist Paroli

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

DHK Flensborg gewinnt den Ostsee-Cup in Neumünster. THW Kiel II wird Dritter.

Nach einem 33:22-Erfolg gegen den SH-Ligisten HSG Eider Harde gelang der SG Wift im Finale des Handball-Vorbereitungsturniers gegen den Oberligameister von 2015, DHK Flensborg, die erhoffte Revanche für die insgesamt vier Niederlagen in Liga und Pokal in der Saison 2014/15 nicht. Die SG unterlag den klassenhöheren Flensburgern mit 27:30 (15:14). Zuvor bezwang Oberligist THW Kiel II Eider Harde im Spiel um Platz 3 mit 27:21 (13:8).

Im Finale gehörte die Anfangsphase den Auswärtigen (3:0 aus Gästesicht/4.). Zehn Minuten lang diktierte DHK mit schnellem Umschaltspiel das Tempo und bestrafte jeden SG-Fehler. Einzig Wift-Keeper André Hoffmann und seinen bis dahin fünf Paraden war es zu verdanken, dass der Rückstand knapp blieb (4:6/10.). Erst durch die Flensburger Defensivumstellung auf ein 4:2-System fand Wift besser in die Partie und gab bis zur Pause sogar den Takt vor (15:14/30.). Anschließend verschob der blau-weiße 6:0-Abwehrblock konsequent zu beiden Seiten, es ging Kopf an Kopf bis zum 19:19 (41.). Aber das Resultat diverser Fehlentscheidungen und unpräziser Pässe im eigenen Angriff war kurz darauf ein 19:23-Rückstand (46.). Selbst durch den dann gezündeten Turbo kamen die Schwalestädter nicht auf mehr als zwei Tore heran (23:25/52.). Denn die Gäste konterten auch gegen den aushärtenden Betonriegel der SG Wift nach schier endlosen und oftmals dem Zeitspiel nahen Angriffsvorträgen stets mit eigenem Torerfolg.

„Unsere technischen Fehler gerade gegen die 4:2-Abwehr haben uns das Genick gebrochen“, bilanzierte Wift-Coach Michael Haß. „Die Waffe von DHK ist das Tempo. Das haben wir zumeist gut unterbunden, und Hoffmann im Tor war überragend.“ Haß sieht sein Team auf einem guten Weg: „Es ist von Woche zu Woche ein Aufwärtstrend erkennbar.“

Nächste Station für die „Bären“ ist das Trainingsspiel gegen den SH-Ligisten HSG Mönkeberg/Schönkirchen am Mittwoch, 31. August, um 20.30 Uhr in der KSV-Halle.

Torschützen der SG Wift gegen Eider Harde: Titze (1), Kretschmer (11), Lehmann (2), Plöhn (3), F. Koslowski (3/davon 1 Siebenmeter), Kreft (4), Volquardsen (2), Stock (4), Brown (3).

Torschützen der SG Wift gegen DHK Flensborg: Schmidkte (1), Kretschmer (3), F. Koslowski (11/4), Kreft (5), Brown (3), Moritz Haß (3), Stock (1).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen