zur Navigation springen

Lokalsport

08. Dezember 2016 | 21:14 Uhr

Tanzsport : Zurück auf internationalem Parkett

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Die Eckernförder Rock’n’Rollerinnen des Ecktown-Teams haben beim zweitem World-Cup die Normen zur Qualifikation für die Europameisterschaft in Rimini erfüllt.

Nach einer längeren Turnierpause ist das Ecktown-Team der TSG Blau-Gold Eckernförde in diesem Jahr bereits auf seinem zweiten internationalen Rock’n’Roll-Tanz-Turnier an den Start gegangen. Auf Grund alters- und berufsbedingter Umstrukturieren innerhalb der Formation im vergangenen Jahr, präsentierte das neu zusammengesetzte Team seine nagelneue Choreographie unter dem Motto „Sing, sing, sing“ bereits im März bei einem World-Cup-Turnier im schwedischen Karlstadt und belegte dort Platz vier.

Um sich weiter zurück auf das internationale Parkett zu tanzen und die Nominierung für die Qualifikation zur Europameisterschaft zu erlangen, wurde am 21. Mai der erneut lange Weg nach Diepenbeek in Belgien auf sich genommen. Das Team mit den 15 jungen Frauen um Trainer Jan von Horsten war bei diesem World-Cup die einzige deutsche Mannschaft von insgesamt 22 Formationen in der Lady-Klasse.

Mit starker Konkurrenz aus den östlichen Staaten schlug sich die Formation in der ersten Runde mit einem guten 13. Platz. Mit dieser Wertung war sie das beste westeuropäische Team des Abends. In der Hoffnungsrunde nutzte dann eine der belgischen Formationen die Chance, vor eigenem Publikum zu tanzen, und setzte sich noch einen Platz vor die Tänzerinnen des Ecktown-Team. Mit Platz 15 in der Endwertung waren sowohl die Tänzerinnen als auch ihr Trainer zufrieden. Sie sicherten sich so die Qualifizierung zur Europameisterschaft im Juli in Rimini (Italien).

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 30.Mai.2016 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen