zur Navigation springen

Lokalsport

08. Dezember 2016 | 10:52 Uhr

3. Handball-Liga : „Wölfe“ verabschieden gleich sieben Spieler

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Für den TSV Altenholz steht in der 3. Handball-Liga der Männer gegen den Stralsunder HV das letzte Saisonspiel auf dem Programm. Dabei werden auch eine Reihe von Spielern verabschiedet.

Altenholz | Für das letzte Saisonspiel der 3. Handball-Liga der Männer hat sich der TSV Altenholz in eigener Halle ein volles Programm vorgenommen. Zunächst soll Absteiger Stralsunder HV am Sonnabend, ab 19 Uhr, besiegt und die Saison so vernünftig abgeschlossen werden. Danach steht die Verabschiedung der ausscheidenden Spieler an. Neben Dominik Plaue, Christian Drecke, Max Lipp und Thies Volquardsen werden auch Christoph Reinert, Jesse Petersen und Hendrik Jacobs das „Wölferudel“ verlassen. Nach 30 Jahren als Betreuer und Koch für die Auswärtsfahrten wird zudem Herbert Müller verabschiedet. Als letztes wollen die „Wölfe“ mit ihrem treuen Publikum mit Bratwurst und Bier die Saison gebührend ausklingen lassen. „Wir wollen allen noch einmal zeigen, dass wir besser als unser derzeitiger Tabellenstand sind und dass es unglückliche Umstände waren, die uns lange Zeit erheblich belastet haben“, sagt Trainer Mannhard Bech. Christian Drecke wird am Tag seiner Verabschiedung nicht spielen können. „Zudem fallen mit Malte Abelmann-Brockmann und Patrick Starke zwei weitere wichtige Stützen aus“, ist Bech, trotz dieser Ausfälle dennoch überzeugt, ein erfolgreiches Abschlussspiel vor heimischer Kulisse aufziehen zu können. Im Hinspiel hatten sich die „Wölfe“ gegen den Absteiger mit 31:28 (13:14) behaupten können. „Wir wollen uns zu Hause keine Blöße geben und werden noch einmal alles daransetzen, einen deutlichen Sieg einzufahren“, sagt Bech.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen