zur Navigation springen

Lokalsport

05. Dezember 2016 | 21:44 Uhr

Handball 3. Liga : „Wölfe“ erlegen keine Beute

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

In der 3. Liga Nord mussten die Handballer des TSV Altenholz vor mehr als 1100 Fans in Aurich gleich eine deftige Packung hinnehmen.

Altenholz | Zum Saisonauftakt der 3. Liga Nord mussten die Handballer des TSV Altenholz beim OHV Aurich antreten, der aus der West- in die Nord-Staffel querversetzt wurde. Am Ende setzte es mit dem 29:39 (13:16) eine deutliche Schlappe.

Während die Auricher die vergangene Saison als Achter abgeschlossen hatten, landete der TSV auf Rang zehn. Es war also ein Duell in etwa auf Augenhöhe. Und genauso begann das Spiel dann auch. Bis zum 10:10 (23.) konnte sich keine der beiden Mannschaften mit mehr als einem Tor absetzen. Dann nutzten die Gastgeber eine Zwei-Minuten-Strafe von TSV-Kapitän Kjell Köpke aus, um durch Paul Jordan ein 12:10 (26.) vorzulegen. 20 Sekunden vor der Halbzeitsirene war der Auricher Vorsprung sogar auf vier Tore angewachsen, ehe Alexander Williams in der Schlussekunde der ersten Hälfte noch auf 13:16 verkürzen konnte.

Nach der Halbzeit zogen die von den 1170 fanatischen Zuschauern angetriebenen Gastgeber dann Tor um Tor davon und kamen am Ende so zu einem deutlichen Heimsieg.

Altenholz’ Trainer Mirko Baltic: „Ich kann nur sagen: Herzlich willkommen im Herrenhandball! Man hat gesehen, dass viele unserer jungen Spieler es nicht gewohnt waren, vor einer solch imposanten Zuschauerkulisse zu spielen. Wir haben speziell in der zweiten Hälfte keinen Zugriff auf das Spiel bekommen, obwohl wir mehrere Abwehrvarianten durchprobierten. Doch keine war erfolgreich. Wir haben Aurichs Haupttorschützen Kevin Wendland (9 Tore; die Red.) nie in den Griff bekommen. Auch über die Außen haben wir nicht gut verteidigt. Ich hoffe, dass wir einige dieser Schwächen bis zum Derby am Freitag gegen Henstedt-Ulzburg abstellen können.“

Tore für den TSV Altenholz: Alexander Williams (6), Jannick Boldt (5/3), Tommy Fängler, Jonas Ottsen, Mathis Wegner (je 3), Malte Voigt (2/1), Malte Abelmann-Brockmann (2), Tom Landgraf, Kjell Köpke (je 1)

Zuschauer: 1170 – 7m: 2/1 : 4/4

Zeitstrafen: 14 Min : 10 Min.


Karte
zur Startseite

von
erstellt am 05.Sep.2016 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen