zur Navigation springen

Lokalsport

11. Dezember 2016 | 14:52 Uhr

„Wölfe“ beschenken Trainer Bech mit 29:24-Sieg

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Den neunten Sieg in Folge schenkten die Altenholzer Drittliga-Handballer ihrem Trainer Mannhard Bech zum Geburtstag. Die Randkieler bleiben nach dem 29:24 (16:12) bei der SG VTB Altjührden Tabellenführer HSG Nord HU weiterhin eng auf den Fersen.

Bech war vollauf zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft: „Wir haben sehr kompakt und sicher in der Abwehr gestanden und auch im Angriff sehr viel Geduld bewiesen, auf unsere Chance gewartet und sie dann auch konsequent genutzt.“ Die Gastgeber kamen da nicht mit und lagen nach zehn Minute mit 2:7 zurück. Von da an beherrschten die „Wölfe“ klar das Geschehen und bauten die Führung auf 15:9 (25.) aus. Doch kurz vor der Pause konnte Altjührden auf 12:16 verkürzen. „Wir haben zwar erkannt, dass die rechte Abwehrseite bei Altjührden nicht sicher stand, haben es aber versäumt, nachzusetzen und die Lücken zu nutzen“, sagt Bech. Im zweiten Durchgang spielten die „Wölfe “ dann wieder äußerst konzentriert weiter.

„Wir haben jetzt schon zwei, drei Mal die Erfahrung gemacht, dass eine gute Abwehrleistung nicht belohnt wird. Zeitspiel wird nur selten geahndet“, berichtet Bech, dass der Gastgeber oft keine Lücken fand und immer wieder quer spielte – der Arm der Schiedsrichter aber unten blieb. „Ich freue mich darüber, dass meine Mannschaft dennoch ruhig blieb und sich nicht wieder unter Druck setzen ließ“, lobt der Altenholzer Trainer. Als sein Team sich im zweiten Durchgang beim 21:14 (41.) wieder abgesetzt hatte, konnten sich die Gastgeber nicht mehr zurückkämpfen.

Altenholz: Schröder, Landgraf – Fängler, Ottsen (2), Kaminski, Köpke (2), Wegner (4/1), S. Firnhaber (13), Abelmann-Brockmann (5), L. Firnhaber, Bergemann (1), Starke, Williams, Voigt (2/1).



Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen