zur Navigation springen

Lokalsport

06. Dezember 2016 | 09:15 Uhr

Triathlon-Landesliga : Starke Saison gekrönt: Eckernförder MTV wird Landesliga-Vizemeister

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Zum Ende der Triathlon-Landesliga hat sich der Eckernförder MTV auf den zweiten Platz der Mannschaftswertung setzen können. Auch der Triathlonverein Dänischer Wohld wusste zu überzeugen.

Die Saison 2016 der Triathlon-Landesliga ist beendet. Die Damen des SC Itzehoe und die Männer der TriAs Flensburg haben sich die Landesmeistertitel und den Aufstieg in die Regionalliga gesichert.

Nach dem Finalrennen in Norderstedt strahlten jedoch nicht nur die neuen Champions. Beste Laune herrschte beim Blick auf die Abschlusstabelle auch bei den Triathlonvereinen aus dem Altkreis Eckernförde. Hinter TriAs Flensburg, die mit drei Tagessiegen und einem zweiten Platz unangefochten zum Titel strebten, erwies sich die EMTV-Crew als konstantestes Verfolgerteam. Nach dem fünften Platz beim Finalrennen sind die Männer des Eckernförder MTV nun Mannschafts-Vizelandeslandesmeister und machten damit den größten Erfolg in der jungen Triathlon-Geschichte des EMTV perfekt. Beim Finale, bei dem es nach drei Sprintrennen das einzige Mal über die Olympische Distanz (1,5 km, 40 km, 10 km) ging, mussten die Eckernförder allerdings den Nachbarn vom Triathlonverein Dänischer Wohld den Vortritt lassen. Die TriDW-Crew setzte einer starken Saison noch das I-Tüpfelchen auf.

Der dritte Platz in der Tageswertung ließ die Männer aus Gettorf und Umgebung noch auf den vierten Platz der Abschlusstabelle springen. „Die Olympische Distanz scheint uns zu liegen und unsere Jungs werden immer schneller. Da ist es eine Ehre, dabei sein zu dürfen und das Streichergebnis zu liefern“, freut sich Kai Möller, der kurzfristig nachgerückt war und mit seinem 77. Platz das Streichergebnis der TriDW-Crew bildete. Für das Spitzenergebnis des Tages sorgte der für diese Saison reaktivierte Jakob Köck. Der 24-Jährige gab in Norderstedt sein Debüt auf der Olympischen Distanz und raste als schnellster Athlet aus dem Altkreis in 2:10,23 Stunden auf den zehnten Platz der Einzelwertung und legte damit nicht nur den Grundstein für das starke Teamergebnis. Der ehemalige Nachwuchskaderathlet sicherte sich mit seinem Ergebnis bei den integrierten Landesmeisterschaften auch den Altersklassentitel der Klasse M20. Edelmetall bei den Titelkämpfen ergatterte auch sein direkt nach ihm einlaufender Vereinskamerad Oke Büll (2:10,53 Std./ 2. Platz M40). Markus Groth (2:12,27 Std./ 4. M40) und Jean-Jacques Surmont (2:16,11 Std./ 3. M20) machten das starke Tri-DW-Teamergebnis perfekt. „Der Spaß beginnt erst gerade. Unser junges Team ist hochmotiviert. Nächstes Jahr peilen wir das Podest an“, so Möller.

Den silbernen Medaillenrang der aktuellen Saison bejubelten indes die EMTV-Triathleten, die ihre optimistischen Erwartungen übertrafen und 19 der 21 Landesliga-Teams hinter sich ließen. „Zweiter – wer hätte das nach dem schwachen Saisonauftakt gedacht?“, staunt Kapitän Martin Müller. Der EMTV hatte sich zu Saisonbeginn nochmals verstärkt. Mit so einem positiven Ausgang war aber nicht zu rechnen. Während die Konkurrenz wechselhaft agierte, fuhr der EMTV nach dem missglückten Start (9. Platz) mit den Rängen 3, 4 und 5 bei den weiteren Wettkämpfen konstant seine Punkte ein und wurde hierfür belohnt.

In Norderstedt machte ein Quartett die starke EMTV-Saison perfekt. Thomas Helbig (2:13,16 Std./ 5. M40) und René Kirschke (2:13,39 Std./ 6. M40) waren die schnellsten Eckernförder. Marc Radeleff, der sich in 2:17,09 Stunden die Bronzemedaille in der Juniorenklasse erkämpfte, und Martin Müller (2:20,59 Std. / 6. M30) machten die Teamwertung perfekt.

Grund zur Freude über Edelmetall in der Meisterschaftswertung hatten auch zwei Routiniers aus der zweiten Mannschaft des EMTV, die am Ende auf dem 19. Platz der Abschlusstabelle landete. Jan Lührs (2:23,15 Std./ M55) und Egon Müller (2:40,10 Std. / M60) wurden jeweils Zweite ihrer Altersklasse. Merten Radeleff (8. M50) und Andreas Niebergall (9. M50) komplettierten das Team.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 07.Sep.2016 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen