zur Navigation springen

Lokalsport

09. Dezember 2016 | 08:57 Uhr

Swingolf : SGG Schwansen bei großen Turnieren erfolgreich

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Die Swingolfer der SGG Schwansen waren sowohl bei der Deutschen als auch bei der Europameisterschaft erfolgreich.

Waabs | Die Swingolfer der SGG Schwansen haben bei der Deutschen Doppel-Meisterschaft in Markdorf (Baden-Württemberg), der Deutschen Einzelmeisterschaft in Iserloy (Niedersachsen) und bei der Europameisterschaft in Montenois (Frankreich) starke Ergebnisse erzielt.

So erreichte der 1. Vorsitzende der SGGS, Michael Wolhardt, mit seinem langjährigen Freund und Doppelpartner Detlef Grimmelt (SGC Essen) den Deutschen Meistertitel in der Kategorie SH2. Bei einer SwinGolf-Meisterschaft im Doppel werden dreimal 12 Bahnen mit unterschiedlich festgesetzten Anforderungen gespielt.

Bei der Deutschen Einzelmeisterschaft in Iserloy wurde Rabea Stoltz in der Kategorie SF1 Deutsche Vizemeisterin.

Und zuletzt gelang den Schwansener Swingolfern nun auch bei der EM im französischen Montenois ein guter Auftritt. Die Lokalmatadoren dominierten wenig überraschend das Turnier, da Swingolf in Frankreich sogar als Schulsport betrieben wird. Dennoch durfte auch eine Schwansenerin jubeln: Petra Winter (SGGS) errang mit ihrem zugelosten französischen Doppelpartner Florent Trillard den Turniersieg und ist als frisch gebackene Europameisterin nach Barkelsby zurückgekehrt.

In der Länderwertung setzte sich Frankreich vor Deutschland auf Platz zwei und der Schweiz auf dem Bronzerang durch. In der Vereinswertung landeten ebenfalls die Franzosen ganz vorne. Bester deutscher Verein war die SGC Essen auf Rang zwei. Die Spieler der SGGS erreichten von 25 gestarteten Vereinen immerhin den 17. Platz.

Bei einer Vereinsfahrt am vergangenen Wochenende nach Schülp/Nortorf, wurden die erfolgreichen Sportler Michael Wolhardt, Rabea Stoltz und Petra Winter mit kleinen Präsenten vom Verein gewürdigt.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 31.Aug.2016 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen