zur Navigation springen

Handball-Kreisoberliga Frauen : Nur drei Tore nach der Pause

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

In der Handball-Kreisoberliga Förde der Frauen brach der MTV Dänischenhagen in der zweiten Hälfte ein. Die HSG Gettorf/Osdorf bleibt Fünfter.

Owschlag | Mit Niederlagen haben sich die HSG Gettorf/Osdorf und der MTV Dänischenhagen aus der Handball-Kreisoberliga Förde der Frauen in die Sommerpause verabschiedet. Die HSG unterlag bei der Ellerbeker TV mit 22:26 – beendet die Saison aber dennoch als Tabellenfünfter. Der MTV hätte die Saison gerne mit einem Sieg abgeschlossen, musste aber gegen den THW III zu Hause eine 12:18-Niederlage einstecken.

MTV Dänischenhagen – THW Kiel III        12:18 (9:8)

„Bis zur Einwechselung von Inga Siedenburg ins THW-Gehäuse haben wir das Spiel dominiert“, sagt MTV-Trainer Per Bartz, der auf der Bank zusehen musste, wie die 9:5-Führung, die sein Team herausgespielt hatte, bis zur Pause auf 9:8 schrumpfte. „An der 21. Minute herrschte bei uns im Angriff Torflaute“, berichtet Bartz, dass sein Team immer wieder aus aussichtsreicher
Position an der Torhüterin scheiterte. Auch MTV-Torhüterin Melina Kalwey erwischte einen guten Tag, doch nach der Pause gelangen Dänischenhagen nur noch drei Tore.

Tore für den MTV Dänischenhagen: Schlegel (3), Ottsen (3), Schumacher (2), Volp, Stegemann, Kayma, Küppers (je 1).

Ellerbeker TV – Gettorf/Osdorf   26:22 (14:11)
„Das war nicht der Saisonabschluss, den ich mir gewünscht hatte“, sagt HSG-Trainer Michael Thimm, denn ein Sieg hätte in der Endabrechnung Platz vier bedeutet. „Letztlich bin ich aber mit dem Verlauf der Saison zufrieden – nicht aber mit dem Spiel in Ellerbek.“ Die HSG startete gut und führte mit 5:2. „Es war dann so, als hätte jemand den Schalter auf Aus gestellt“, berichtet Thimm, dass bei seinem Team nicht mehr viel zusammenlief. Die Gastgeberinnen zogen vorbei und behaupteten auch nach der Pause stets eine Zwei-Tore-Führung. „Ellerbek hat unsere Fehler genutzt, deshalb konnten wir nicht mehr aufschließen“, erklärt Thimm.

Tore für die HSG Gettorf/Osdorf: M. Dibbern (6), J. Elscher (4), Goos (3), D. Dibbern (3), Griese (2), Lübker (2), F. Elscher und Wölki (je 1).

 

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 05.Apr.2017 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen