zur Navigation springen

Lokalsport

09. Dezember 2016 | 03:02 Uhr

Bowling : Gettorferinnen weiter im Abstiegskampf

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Für die Gettorfer Bowlerinnen wird es nach dem Spieltag in Moers eng im Kampf gegen den drohenden Abstieg aus der 2. Bundesliga.

Gettorf | Auch am 3. Spieltag der 2. Bundesliga Nord konnten die Gettorfer Bowlerinnen den Abstiegsplatz nicht verlassen. Mit nur drei Siegen in neun Spielen sowie vier Bonuspunkten kehrten sie aus Moers zurück und belegen so weiterhin Rang neun der Tabelle.

Am ersten Tag fanden sechs Begegnungen statt. Das erste Spiel gegen BV Brackwede wurde dabei knapp mit 713:711 Pins gewonnen. Danach gab es gegen ABC Dortmund ein 735:789, gegen den BC Ihme Hannover ein 770:621, gegen den BC Phoenix 71 Berlin ein 617:688, gegen BHB 2001 Berlin II ein 666:763 und gegen BC Radschläger Düsseldorf II ein 760:811.

Am zweiten Tag ging es an die restlichen drei Spiele. Der Gegner in der ersten Begegnung war der BC Fortuna Kiel. Aus diesem Landesderby gingen die Gettorferinnen mit 730:729 Pins als Sieger hervor. Gegen den Tabellenführer BC Vest Recklinghausen gab es ein klares 663:763 und auch gegen BC Strikers Hamburg waren beim 647:741 keine Punkte drin.

Damit liegen die Gettorferinnen mit elf Punkten Rückstand auf Rang acht. Besonders das Räumspiel muss verbessert werden. Daher haben die Gettorferinnen mit Peter Neumann (Impact Bowling College) einen Trainer für den Rest der Saison aktiviert. Jetzt gilt es, sich am 4. Spieltag in Henstedt-Ulzburg zu verbessern, um den Abstiegsplatz zu verlassen. Beste Gettorferin war Henrike Behling mit 1324 Pins in sieben Spielen. Damit liegt sie in der Einzelwertung auf Rang 17.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 17.Nov.2016 | 06:05 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen