zur Navigation springen

Lokalsport

07. Dezember 2016 | 13:39 Uhr

Handball-Kreisoberliga : Gettorfer TV überrascht positiv gegen Kronshagen II

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Zum Saisonauftakt der Handball-Kreisoberliga Förde, glänzte der Gettorfer TV in Kronshagen, Dänischenhagen siegte gegen die HSG Eidertal und Altenholz III hielt nur eine Halbzeit in Klausdorf mit.

Gettorf | Die Handballer des Gettorfer TV und des MTV Dänischenhagen sind erfolgreich in die neue Saison der Kreisoberliga Förde gestartet. Überraschend deutlich setzte sich der GTV 33:23 gegen den favorisierten TSV Kronshagen II durch. Der MTV Dänischenhagen setzte sich 25:24 gegen die neu formierte HSG Eidertal durch. Der TSV Altenholz III startete dagegen mit einer 13:26-Klatsche beim Titelanwärter TSV Klausdorf.

MTV Dänischenhagen – HSG Eidertal  25:24 (8:10)

„Es war ein typisches Saissoneröffnungsspiel mit viel Kampf aber auch viel Leerlauf“, berichtet MTV-Trainer Thomas Waldeck. Er vermisste besonders im Angriff Abläufe und monierte zudem die fehlende Abstimmung. Zufrieden war Waldeck lediglich mit seiner 5:1-Deckung. „Die hat recht gut funktioniert. Die Spieler haben sich gegenseitig unterstützt“, lobt er. Der MTV führte schnell mit 5:1, konnte aber nicht verhindern, dass der Gast zum 7:7 (20.) ausglich und zur Pause ein 10:8 vorlegte. Nach dem Wechsel setzte der MTV alles daran, heranzukommen, schaffte aber erst zehn Minuten vor dem Ende den 17:17-Ausgleich. „Die Schlussphase wurde klar von uns bestimmt“, sagt Waldeck, dessen Team auf 23:19 davon zog. Am Ende wurde es dann noch einmal eng.

Tore für den MTV Dänischenhagen: Notka (8), Burmester (4), R. Waldeck (3), Otto (2), Sievert (2), Weber und Schäfer (je 1).

Gettorfer TV – Kronshagen II 33:23 (20:8)

Der GTV schaute erstaunt drein, als die Gastgeber in unerwarteter Besetzung aufliefen. „Nicht nur, dass bekannte Gesichter fehlten, die Mannschaft war auch, so zeigte es sich in den ersten 30 Minuten, recht unvorbereitet“, sagt GTV-Kapitän Steffen Augspach, der die Mannschaft führte, da Trainer Jörgen Danielsen verhindert war. „Wir waren sehr gut eingestellt und haben uns von Beginn an in die Aufgabe hineingekniet,“ lobt Augspach insbesondere Torwart Jonas Goos, der eine starke Leistung ablieferte. Die Gettorfer legten ein 4:0 vor und lagen zur Pause bereits deutlich mit 20:8 vorne. Im zweiten Durchgang legte der GTV nach. „Bei uns überzeugte besonders die rechte Angriffsseite“, berichtet Augspach. Nach dem 33:16 (51.) ließen es die Gastgeber ein wenig ruhiger angehen und verwalteten nur noch die Führung. „Letztlich haben wir einen auch in dieser Höhe verdienten Sieg eingefahren“, freut sich Augspach über die ersten Punkte.

Tore für den Gettorfer TV: Augspach (6), Herforth (5), B. Lübker (5), Sebastian (4), Wiskandt (3), Jöhnk (3), Westphal (3), Wiese (2), Borchert und L. Lenschau (je 1).

TSV Klausdorf – Altenholz III    26:23 (11:12)

Beide Teams begannen sehr fahrig. „Wir sind besser ins Spiel gekommen, auch wenn wir erst in der fünften Minute das 1:0 vorlegten“, sagt Altenholz’ Spielertrainer Thorsten Kinzig. Diese knappe Führung hatte bis zur Halbzeitpause (12:11) weiter Bestand. Die Gäste machten nach dem Seitenwechsel aber nicht dort weiter, wo sie vorher aufgehört hatten. „Wir haben im zweiten Abschnitt zu statisch gespielt, haben uns technische Fehler und Fehlwürfe im Angriff geleistet und dafür Gegenstöße eingefangen“, berichtet Kinzig. So musste sein Team den Gastgebern nach dem 12:12 die Führung überlassen.

Tore für den TSV Altenholz III: Hossner (9), Runge (6), Schneider (5), Rost (2) und Rubin (1).

 

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen