zur Navigation springen

Lokalsport

11. Dezember 2016 | 09:11 Uhr

Lauf zwischen den Meeren : Fast 40 Altkreis-Staffeln am Start

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Beim 11. Lauf zwischen den Meeren erfolgt am Sonnabend, ab 9 Uhr, der Startschuss in Husum. Das schnellste Team wird gegen 14.10 Uhr in Damp erwartet.

Damp | Mehr als zehn Jahre ist die Idee des Laufs zwischen den Meeren nun schon alt. Aus der Idee eines Staffellaufs quer durch Schleswig-Holstein, die der frühere 5  000-Meter-Europameister Thomas Wessinghage als damaliger ärztlicher Direktor der Reha-Klinik Damp entwickelt hatte, ist längst ein Event mit Kultstatus geworden, das weit über Läuferkreise hinaus eine ganze Region in Bewegung bringt. Am Sonnabend steht nun bereits die 11. Auflage des 95,5 km langen Staffellaufs an. Um 9 Uhr fällt am Husumer Hafen der Startschuss. Mehr als 800 Staffeln wollen in zehn Etappen den Weg zum Ostseestrand von Damp absolvieren. Vereine, Firmen, Schulen und viele andere Gruppen freuen sich auf die sportliche Herausforderung und das besondere Flair.

Die Region steht vor einem großen und langen Sporttag, bei dem der Puls auch zwischen Schlei und Eckernförder Bucht vielerorts etwas schneller schlagen dürfte. Auf den Straßen und Wegen in Schwansen wird es durch das große Läuferfestival lebhaft werden. Neben den Aktiven mit dem Staffelstab in der Hand rollt auch der große Tross der Begleiter und der bereits mit absolvierten Etappen in den Beinen zum gemeinsamen Zieleinlauf strebenden Läufer Richtung Ostseestrand. Einige der wohl landschaftlich schönsten, aber auch sportlich anspruchsvollsten Etappen warten im letzten Drittel der Strecke zwischen Fleckeby und Damp. Neben Damp und Fleckeby, das wegen seines bunten Rahmenprogramms auf dem Waldsportplatz einen besonderen Ruf innerhalb der neun Wechselorte genießt, erleben auch drei weitere Schwansener Dörfer wohl den ereignisreichsten Tag des Jahres. In Gammelby, auf Gut Hemmelmark und in Waabs wird die Läuferwelt für mehrere Stunden einen Ausnahmezustand auslösen, wenn Hunderte von Staffeln den Stab übergeben.

Der Lauf zwischen den Meeren ist für die Veranstalter um Cheforganisator Rainer Ziplinsky jedes Jahr aufs Neue eine organisatorische Mammutaufgabe. Die Veranstalter bemühen sich auch im elften Jahr weiterhin, immer wieder Nuancen zu verfeinern, um die Veranstaltung für die teilnehmenden Sportler attraktiv und interessant zu gestalten. So werden in diesem Jahr erstmals alle Aktiven nach Beendigung ihrer Etappe am Wechselpunkt eine Medaille erhalten. Das für den Lauf zwischen den Meeren typische Bild einer Läufertraube, die am Wechselpunkt gespannt auf den Bildschirm blickt, auf dem die Zwischenzeiten der vorherigen Stationen angezeigt werden, wird es 2016 nicht mehr geben. Die Organisatoren werden dieses Mal die Ergebnisse direkt live ins Internet übertragen. „Die wartenden Läufer können nun direkt über ihr Smartphone gucken, wann ihre Staffel den letzten Wechselpunkt passiert hat“, erklärt Rainer Ziplinsky. Um den Zugang zu vereinfachen, werden die Veranstalter an den Wechselpunkten den QR-Code der Ergebnisseite aushängen.

Wie jedes Jahr werden auch 2016 wieder zahlreiche Staffeln aus der Region beim großen Laufspektakel vor der eigenen Haustür aktiv mitmischen. Fast 40 Staffeln aus dem Altkreis Eckernförde machen sich auf den 95,5 km langen Weg von der Nord- zur Ostsee. Die Damen des Eckernförder MTV werden versuchen, ihren siebenten Platz aus dem Vorjahr zu bestätigen. Auch die Männer von den Helios-Kliniken haben mit ihrem achten Platz beim 10. Lauf zwischen den Meeren eine Top-Ten-Platzierung zu verteidigen.

Neben den echten Laufklubs der Region haben sich auch viele andere Gruppierungen zusammengefunden und den Staffellauf zum Anlass genommen, ein Team zu bilden, das die sportliche Herausforderung annehmen möchte. Bundeswehr-Teams vom Seebataillon sind ebenso auf der Strecke wie Staffeln der Gemeinden Damp und Gammelby sowie etlicher Firmen aus der Region. Detaillierte Infos zum Lauf und zu den Verkehrsbeeinträchtigungen gibt es unter www.laufzwischendenmeeren.de.

Strecke/ Zeitplan

Ankunft erste/letzte Staffel
Husum – Wittbek (11,5 km) Start: 9 Uhr
Wittbek – Hollingstedt (10,4 km)

9.35 Uhr/10.30 Uhr
Hollingstedt – Dannewerk (11,1 km)

10.10 Uhr/11.30 Uhr
Dannewerk – Jagel (9,8 km)

10.45 Uhr/12.40 Uhr
Jagel – Fahrdorf (8,9 km)

11.15 Uhr/13.40 Uhr
Fahrdorf – Fleckeby (8,2 km)

11.45 Uhr/14.40 Uhr
Fleckeby – Gammelby (9,3 km)

12.10 Uhr/15.30 Uhr

Gammelby – Gut Hemmelmark (7,1 km)

12.40 Uhr/16.30 Uhr

Gut Hemmelmark – Waabs (10,6 km)

13.10 Uhr/17.20 Uhr
Waabs – Damp (8,6 Km) 13.40/18.30 Uhr
Ziel Damp: 14.10 Uhr/19.30 Uhr

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 27.Mai.2016 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen