zur Navigation springen

Lokalsport

09. Dezember 2016 | 03:05 Uhr

Triathlon-Landesliga : EMTV kann Potenzial noch nicht nutzen

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Die Triathleten haben in Flensburg die neue Landesliga-Saison eröffnet. 400 Aktive waren dabei am Start. Während der Triathlonvereins Dänischer Wohld überzeugte, blieb der EMTV etwas hinter den Erwartungen zurück.

Eckernförde | Mit einem großen Triathlonfest bei besten äußeren Bedingungen eröffnete die schleswig-holsteinische Triathlonszene in Flensburg die Sommersaison. Über 400 Aktive waren beim 2. Campus-Triathlon am Start und legten sich im Campusbad schwimmend, auf der Osttangente radelnd und auf dem Hochschulcampus laufend reichlich ins Zeug.

Besonders schnell waren die Athleten im Landesliga-Rennen über die Sprintdistanz (700 m Schwimmen, 22 km Rad, 5 km Laufen) unterwegs. Ein perfekter Saisoneinstieg, der alle optimistischen Erwartungen übertraf, gelang den Männern des Triathlonvereins Dänischer Wohld. Die Tri-DW-Crew erkämpfte mit dem siebten Platz in der Tageswertung die bislang beste Platzierung seit ihrer Ligazugehörigkeit und düpierte so auch die Konkurrenzteams aus der Region, die sich auf den dahinter folgenden Rängen platzierten. Hinter dem Borener SV (8.) landete die erste Mannschaft des Eckernförder MTV auf Rang neun. Das Team des EMTV II rangiert auf dem 17. Platz.

Die Männer aus dem Wohld konnten sich, wie schon in der Vorsaison, auf Markus Groth als Punktegarant im Vorderfeld verlassen. Der 42-jährige erkämpfte als schnellster Mann aus dem Altkreis den 13. Platz der Einzelwertung (1:07,20 Std.). Der nach längerer Triathlonpause reaktivierte Jakob Köck zeigte mit seinem 20. Platz, dass er nichts verlernt hat, und auch Moritz Sievers (43.) und Jean Jacques Surmont (65.) erwiesen sich als Bereicherung für das Team. Bei den Aktiven aus dem Wohld war die Freude über den starken Start in die Ligasaison nicht zu übersehen. „Wenn wir auch am Saisonende unter den Top Ten landen, gibt’s eine große Party“, kündigen Groth und seine Mitstreiter bereits an.

Mit ihrem neunten Rang in der Tageswertung blieben indes die Männer des EMTV etwas hinter ihren Zielsetzungen zurück. Das Team musste feststellen, dass in der stark besetzten Liga nur in Bestform und Bestbesetzung Platzierungen im oberen Tabellendrittel erreichbar sind.

Die Neuzugänge Thomas Helbig (27. Platz/1:08,26 Std.) und Torsten Schreiber (40. Platz) trugen mit Nicola Werner Rinkens (34.) und Jens Friedrich (67.) zu einem geschlossenen Mannschaftsergebnis bei. Mit Beek Hadler und René Kirschke fehlten allerdings zwei Athleten, die noch die Akzente setzen könnten, um den EMTV in der Tabelle höher springen zu lassen. Bei der zweiten Mannschaft des EMTV konnte man sich mit dem 17. Platz unter 21 Teams gut arrangieren.

Hinter der TriAs Flensburg, die mit einem starken Heimauftritt die Tabellenführung übernahm, erkämpften die Neueinsteiger von der SG Athletico Büdelsdorf den zweiten Platz vor der SG Bad Schwartau/Eutin. Die Landesliga-Saison wird am 12. Juni in Geesthacht fortgesetzt.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 04.Mai.2016 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen