zur Navigation springen

Lokalsport

05. Dezember 2016 | 13:33 Uhr

Bowling : Drei Gettorfer fahren zur Deutschen Meisterschaft

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Bei den Bowling-Landesmeisterschaften ist der Gettorfer Maximilian Fühner wird mit 3654 Pins erfolgreichster Akteur des Final-Turniers.

Rendsburg | Bei den landesoffen ausgetragenen Bowling-Landesmeisterschaften im Doppel hatten 29 Herrendoppel und zwölf Damendoppel gemeldet. Nach der Vor- und Zwischenrunde qualifizierten sich die besten zehn Herren- und sechs Damendoppel für das Finale, das in Rendsburg stattfand.

Bei den Herren konnten sich die ersten zwei Plätze ein Startrecht zu den Deutschen Meisterschaften erkämpfen. Nach der Zwischenrunde hatten sich Maximilian Fühner und Tim Zupke (BV Gettorf) mit insgesamt 4700 Pins an die Spitze gesetzt vor Ralf Jäger (BV Gettorf) und Thomas Wendt (Strike Ritter) mit 4667 Pins.

Im Finale wurde es dann noch mal richtig spannend. Die Führung wechselte mehrfach zwischen Jäger/Wendt und Fühner/Zupke. Erst mit den letzten Würfen konnten sich Ralf Jäger und Thomas Wendt mit insgesamt 7027 Pins vor Maximilian Fühner und Tim Zupke durchsetzen, die es auf 6977 Pins brachten. Damit hatten sich diese beiden Doppel für die Deutschen Meisterschaften qualifiziert, die in Berlin stattfinden.

Bester Spieler dieser Meisterschaften war mit 3654 Pins der Gettorfer Maximilian Fühner vor Stephan Daniel mit 3632 Pins und Carsten Ladwig mit 3564 Pins.

Bei den Damen gab es dieses Jahr eine Überraschung. Nach der Vorrunde lagen Karin Siegmund/Nicole Großmann vom BV Kiel mit 2124 Pins in Führung vor Saskia Malz (BC Fortuna) und Cindy Bretzmann (SFC Ottendorf) mit 2122 Pins. Nach der Zwischenrunde führten dann Malz/Bretzmann mit 4349 Pins vor Anette Fineiß/Beate Jäger (BC Fortuna) mit 4217 Pins und Siegmund/Großmann mit 4201 Pins. Mit der höchsten Serie der Titelkämpfe von 2329 Pins und insgesamt 6678 Pins erbowlten sich dann Saskia Malz und Cindy Bretzmann den Titel vor Karin Siegmund und Nicole Großmann mit 6514 Pins. Diese beiden Doppel haben sich für die Deutschen Meisterschaften qualifiziert. Bronze erhielten Beate Jäger und Anette Fineiß mit 6362 Pins vor Britta Kobarg/Yvonne Borgmeier (BV Gettorf) mit 6266 Pins.

Als eindeutig beste Spielerin dieser Meisterschaften erwies sich Saskia Malz mit 3609 Pins, die auch die höchste 6er Serie mit 1233 Pins bowlte.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 27.Apr.2016 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen