zur Navigation springen

Handball-Kreisoberliga Männer : Derbysieg für Dänischenhagen

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

In der Handball-Kreisoberliga Förde der Männer hat sich der MTV Dänischenhagen im Nachbarschaftsduell beim TSV Altenholz III durchgesetzt. Der Gettorfer TV war in Preetz ohne Chance.

Gettorf | Nur der MTV Dänischenhagen konnte vom Handball-Trio aus dem Dänischen Wohld in der Kreisoberliga Förde einen Erfolg feiern. Im Nachbarschaftsduell setzte er sich bei Schlusslicht TSV Altenholz III 32:24 durch. Der Gettorfer TV musste beim Tabellenvierten Preetzer TSV II eine 19:31-Schlappe einstecken.


TSV Altenholz III – MTV Dänischenhagen  24:32 (12:16)

„Wir haben uns mit unserer Rumpftruppe so gut es ging gewehrt“, sagt TSV-Spieler Torsten Kinzig. Das Schlusslicht konnte nur mit erheblichen Problemen eine spielfähige Mannschaft zusammen bekommen. „Wir haben, obgleich im Rückraum nur mit zwei Spielern besetzt, bis zum 12:12 die Partie offen gehalten“, berichtet Kinzig. Am Ende der ersten Halbzeit fehlte dann aber die Kraft, so dass die Altenholzer den MTV auf 16:12 zur Pause davonziehen lassen mussten. Im zweiten Spielabschnitt konnte sich der MTV besser in Position bringen, da den Gastgebern die Alternativen ausgingen.

Tore für den TSV Altenholz III: Sell (9), Nienaß (3), Rubin (3), Christ (3), Grabowski und Schneider (je 2). Für den MTV Dänischenhagen: Otto (7), Notka (6), Burmester (6), R. Waldeck (4), Holzer (3), Döring (3), Weber (2) und Sievers (1)


Preetzer TSV II – Gettorfer TV  31:19 (17:12)

„Wir mussten gleich elf Spieler ersetzen. Deshalb konnten wir gegen eine so starke Mannschaft wie die Preetzer nicht bestehen“, sagt GTV-Rückraumspieler Steffen Augspach, dessen Team sich noch beim eingesprungenen A-Jugendtorwart Ferry Misiewicz bedanken konnte, der einige schwere Bälle entschärfte. Die Preetzer machten von Beginn an ernst und legten eine Führung vor. Bis zur Halbzeit konnte der Gettorfer TV verhindern, dass der Rückstand zu stark anwuchs. Das 12:17 zur Pause war aber schon deutlich, zumal sich abzeichnete, dass bei den Gettorfern die Kräfte schwanden. Im zweiten Durchgang drückten die Preetzer weiter auf das Tempo und bauten die Führung auf 31:19 aus.


Tore für den Gettorfer TV: Lübker (4), Schneider (4), Augspach (3), Lucht (3), Stolze (3), Lenschau, Basukaitis (je 1)


Karte
zur Startseite

von
erstellt am 15.Mär.2017 | 06:05 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen