zur Navigation springen

Lokalsport

03. Dezember 2016 | 01:20 Uhr

Handball-Kreisoberliga : Dänischenhagen gelingt Derbysieg beim GTV

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

In der Handball-Kreisoberliga Förde der Männer triumphierte der MTV Dänischenhagen mit 37:35-Erfolg beim Gettorfer TV. Seinen ersten Saisonsieg feirte der TSV Altenholz III.

Gettorf | Der MTV Dänischenhagen entschied das immer wieder spannende Nachbarschaftsduell der Handball-Kreisoberliga Förde beim Gettorfer TV mit 37:35 für sich. Lange musste der TSV Altenholz III warten, ehe der erste Saisonerfolg eingefahren werden konnte. Ausgerechnet am fünften Spieltag, an dem Torjäger Andreas Sell nicht dabei sein konnte, setzte sich der TSV mit 24:21 gegen die HSG 24109 durch, bleibt aber dennoch vorerst Tabellen-Schlusslicht.

Gettorfer TV – Dänisch’hag.  35:37 (16:18)

„Es war eine enge Kiste, die lange auf Messers Schneide stand,“ freut sich MTV-Trainer Thomas Waldeck. Mitte der 1. Halbzeit lag der GTV 14:12 vorne, der MTV nahm dagegen ein 18:16 mit in die Pause. „Bis zum 30:30 war die Partie völlig offen“, berichtet GTV-Spieler Finn Hahnewald. Die Entscheidung fiel in den letzten zehn Minuten. „Wir haben besonders in der Schlussphase die Ruhe behalten, geduldig unsere Angriffe aufgezogen und unsere Chancen genutzt“, spricht Waldeck von einem spielerisch starken Endspurt seines Teams. „Wir haben nicht nur super gespielt, sondern in den letzten Minuten auch das ‚Glück des Tüchtigen‘ auf unserer Seite“, freut er sich.

Tore für den Gettorfer TV: Lübker (10), Jöhnck (9), Wiskandt (4), Carstensen (3), Augspach (3), Lenschau (2), Stolze (2), Jessen (2/2) – Tore für den MTV Dänischenhagen: Döring (9/4), Holzer (9), R. Waldeck (6), J. Waldeck (4), Burmester (3), Hansen (3/1), Kowalski (2).

TSV Altenholz III – HSG 24109    24:21 (14:10)

„Wir erwischten einen ganz tollen Start“, freut sich der Altenholzer Spieler Thorsten Kinzig. Schnell setzte sich der TSV auf 8:2 (10.) ab. „Wir haben in der Deckung sicher gestanden und hatten mit Sven Hägermann (1. Halbzeit) und Kai Neumann (2. Halbzeit) zwei ganz starke Torhüter“, lobt Kinzig. Die schnelle deutliche Führung ließ die Gastgeber ein wenig unkonzentrierter werden. Die Gäste nutzten dies und kämpften sich bis zur Pause auf 10:14 heran. „Wir haben uns in der Halbzeit noch einmal an unsere starke Startphase erinnert, die Deckung wieder stabilisiert und haben vorne unser Chancen konzentrierter genutzt“. So brachten die Altenholzer den Sieg am Ende sicher über die Zeit.

Tore für den TSV Altenholz III: Schels (7), Runge (5), Nebel (4), Konzan (3), Rubin (2), Grabowski, Rost und Schneider (je 1).

 

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 16.Nov.2016 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen