zur Navigation springen

Handball-Oberliga : 25:20 reicht Altenholz nicht zum Sieg

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

TSVA spielt in eigener Halle nur Remis. Auch die HG OKT II kann ihr Heimspiel gegen Ellerbek nicht gewinnen.

Altenholz | In der Handball-Oberliga der Frauen kamen die HG OKT II und der TSV Altenholz jeweils zu einem Heim-Remis.


HG OKT II – TSV Ellerbek    29:29 (12:11)

„Wir haben in der ersten Halbzeit sehr konzentriert gespielt, hatten die Führung inne, bis wir uns zwischenzeitig einen Hänger leisteten“, sagt HG-Trainerin Sünje Schütt. Ihr Team setzte sich nach dem 4:4 (12.) auf 10:7 (25.) ab, doch dann prägten Unkonzentriertheiten das HG-Spiel. So verkürzten die Gäste bis zur Pause auf 11:12. Nach dem Wechsel zogen die Gastgeberinnen erneut auf drei Tore davon, doch der TSV glich wieder aus. Es entwickelte sich bis in die Schlussphase eine enge Partie, in dem die HG sich bis vier Minuten vor dem Ende ein 27:25 erspielte. Nach einer Zeitstrafe gegen Sarah Greinke, geriet der HG-Angriff ins Stocken. Ellerbek legte das 29:28 vor. „Wir haben dann aber Moral bewiesen“, lobt Schütt. Inra Krück gelang mit dem 29:29 der Schlusspunkt.

HG OKT II: Schubbe, Katzberg – Hermann, Delfs (6), Küppers (3), Staack, Wolff, Niese (2), Krück (7/2), Stachowski (5), Wollborn (4), Greinke (2).


TSV Altenholz – Stockelsdorf  26:26 (12:14)

Eigentlich hatte sich der Altenholzer Trainer Hauke Scharff mehr von diesem Heimspiel versprochen: „Es war ein Punktverlust.“ Dabei war seine Mannschaft gut gestartet und legte ein 6:4 (10.) vor. Was dann passierte, wusste Scharff aber nicht zu erklären. Die Gastgeberinnen verloren im Angriff die Bälle und mussten die Stockelsdorferinnen auf 13:9 (26.) davon ziehen lassen, die ein 14:12 mit in die Pause nahmen. „Ich habe nach dem Wechsel die Abwehr umgestellt und mit Melanie Bock, Marieke Most und Natalie Tonn den Mittelblock verstärkt“, berichtet Scharff. Mit Erfolg. Sein Team setzte sich wieder auf 25:20 (53.) ab, ehe es erneut aus dem Tritt kam und kurz vor dem Ende den Ausgleich hinnehmen musste.

TSV Altenholz: Guttau, Krass – Böttcher, Hauschild (1), Horn (2), Thiessen (2), Bock, von Klein (3), Most (5/2), Thümer (2), Tonn (2), Lyke (6), Heil (3), Besteher.


Karte
zur Startseite

von
erstellt am 06.Mär.2017 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen