zur Navigation springen

Lokalsport

09. Dezember 2016 | 03:05 Uhr

TSV Hürup unterliegt der SG Hamburg-Nord : Enttäuschung nach der Heimschlappe

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Mit dem Abstieg hat Handball-Oberligist TSV Hürup als Tabellen-Neunter (20:28 Punkte) nach dem Sieg in Neumünster nichts mehr zu tun – dennoch waren nach dem 25:31 (13:15) gegen die SG Hamburg-Nord enttäuschte Gesichter zu sehen.

Nach dem Neumünster-Sieg und der Rückkehr einiger verletzter Spieler war die Hoffnung auf den zweiten Heimsieg in diesem Jahr groß gewesen.

„Enttäuschend“, so TSV-Trainer Christian Lutter und ergänzte: „Wir bereiten uns selbst Probleme, indem wir unsere Chancen nicht verwerten. Die Ausbeute von beiden Außenpositionen war schlecht“, bemängelte der Coach. Die schlechte Wurfquote nahm Hamburg dankend an und nutzte die Fehlwürfe, um mit Gegenstößen immer wieder zu leichten Toren zu kommen. Anfangs hielt Noah Jessen im TSV-Tor noch dagegen, parierte einige freie Würfe – nach 16 Minuten führten die Gastgeber 7:5.

Doch der TSV verlor die Linie, Hamburg drehte das Spiel über 8:11 (24.) und 13:15. Nach dem Wechsel wurde es nicht besser. Unvorbereitete Würfe landeten in den Armen der guten Hamburger Abwehr oder Torhüter, die sofort Gegenstöße einleiteten. Hürup verkürzte noch einmal auf 19:21 (47.), doch so richtig wollte der Kampfgeist nicht erwachen. Nach einer Auszeit versuchte Lutter mit einer kurzen Deckung für beide Halbpositionen den Hamburger Angriff zu stören, die sich bietenden Räume nutzte Hamburg und zog vorentscheidend auf 21:26 (52.) davon. „Unser Tempospiel war schlecht“, so Lutter. Aber auch von den Halbpositionen kam kaum Entlastung. Finn Hinrichsen war mit sieben Treffern Hürups bester Werfer.

Am Sonnabend (18 Uhr) geht es zum Preetzer TSV, zum Abschluss wartet noch einmal ein Highlight: Das Heimspiel gegen den VfL Bad Schwartau II (Sonnabend, 30. April, 16 Uhr) wird vom NDR im Internet-Livestream übertragen.

TSV Hürup: Jessen, B. Hinrichsen – Oetzmann (2), Witte (3), Mattsen, Woldt, F. Hinrichsen (7), Jochimsen (2), P. Hinrichsen (3), N. Jensen (5/1), F. Jensen, Bath, Ewers (3), Cordes.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen