zur Navigation springen

Handball

09. Dezember 2016 | 03:09 Uhr

Handball Champions League : THW Kiel gewinnt gegen Schaffhausen

vom

Die Zebras können sich gegen den Schweizer Meister mit 32:29 (19:15) durchsetzen.

Kiel | Die Handballer des THW Kiel haben auch das zweite Heimspiel in der Champions-League-Vorrunde gewonnen. Gegen den Schweizer Meister Kadetten Schaffhausen gab es am Samstag vor 9500 Zuschauern ein 32:29 (19:15). Mit fünf Treffern war Domagoj Duvnjak bester Werfer der „Zebras“, die sich mit 6:4 Punkten zumindest vorübergehend auf Platz vier der Gruppe A verbesserten. Für die Eidgenossen erzielten Luka Maros und Gabor Czaszar je acht Tore.

Drei Tage nach dem mühevollen 27:26-Bundesligasieg über die TSV Hannover-Burgdorf taten sich die Kieler auch in der Anfangsphase schwer. Das Team von Trainer Alfred Gislason packte in der Abwehr nicht richtig zu und verließ sich im Angriff zu sehr auf seine individuellen Qualitäten. Erst nach einer Auszeit und dem Torhüterwechsel von Niklas Landin auf Andreas Wolff fand der THW besser ins Spiel. Nationalkeeper Wolff zeigte erneut eine Weltklasseleistung.

Nach der Pause verspielte der Rekordmeister zwar einen Acht-Tore-Vorsprung (25:17/44.), geriet aber nicht in Gefahr. Schon am Mittwoch wartet auf den THW die nächste schwierige Aufgabe. Im Achtelfinale des DHB-Pokals muss das Gislason-Team bei Titelverteidiger SC Magdeburg antreten.

zur Startseite

von
erstellt am 22.Okt.2016 | 19:16 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen