zur Navigation springen

Handball

07. Dezember 2016 | 23:22 Uhr

Leipzig verliert : Thüringer HC siegt in Handball-Champions-League gegen Metz

vom

Zum Abschluss der Gruppenphase der Champions League hat der deutsche Frauen-Meister Thüringer HC mit 28:25 (15:11) gegen Metz Handball gewonnen.

Im Team von Herbert Müller war Manon Houette mit sechs Treffern erfolgreichste Werferin, bei den Französinnen glänzte Ana Gros mit sechs Toren. Für die Thüringerinnen war es der dritte Erfolg in der Gruppenphase. Sie waren schon vor dem Spiel für die Hauptrunde qualifiziert.

Die Handballerinnen des HC Leipzig haben auch ihre letzte Chance in der Champions League vertan und sind ausgeschieden. Gegen den mazedonischen Meister Varadar Skopje unterlag das ersatzgeschwächte Team von Trainer Norman Rentsch mit 22:45 (9:22), nachdem auch das Hinspiel in Skopje klar mit 24:41 verloren ging.

Nur bei einem Sieg gegen Skopje hätten der deutsche Pokalsieger bei einem gleichzeitigen Patzer des russischen Meisters Astrachan noch die Chance auf den dritten Platz in Gruppe B gehabt. Erfolgreichste Leipzigerinnen waren Julia Weise und Nele Reimer mit je fünf Treffern, bei Skopje traf Alexandra Lacrabere (10) am besten.

zur Startseite

von
erstellt am 19.Nov.2016 | 16:42 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert