zur Navigation springen

SG Flensburg-Handewitt

04. Dezember 2016 | 17:19 Uhr

Handball-Bundesliga : SG Flensburg-Handewitt gewinnt souverän in Melsungen

vom
Aus der Onlineredaktion

Flensburg punktet im Titelkampf. Die SG revanchiert sich für die Heimniederlange und siegt mit sieben Toren Vorsprung.

Die SG Flensburg-Handewitt hat ihre Chance auf den Gewinn der deutschen Meisterschaft gewahrt. Die Handballer aus dem hohen Norden setzten sich am Mittwoch mit 32:25 (19:14) bei der MT Melsungen durch und verbesserten sich dank der 28:29-Niederlage des THW Kiel beim SC Magdeburg auf den zweiten Tabellenplatz. Bester Flensburger Werfer war Lasse Svan (7). Für die gastgebenden Nordhessen erzielten Momir Rnic und Marino Maric je sieben Tore.

Bei der erfolgreichen Revanche für die 32:33-Hinspielniederlage hatte die Mannschaft von SG-Coach Ljubomir Vranjes nur in der Anfangsphase einige Probleme. Das 7:6 (12.) sollte aber die letzte Führung des Tabellenvierten aus Melsungen sein. Die SG übernahm das Kommando und baute den Vorsprung bis zur Pause auf fünf Treffer aus.

Den Melsungern fehlte in ihrem zu durchsichtig angelegten Angriffsspiel die Durchschlagskraft. Immer wieder blieben ihre Würfe in der SG-Abwehr hängen oder wurden eine sichere Beute der Torhüter Mattias Andersson und Kevin Möller.

Am Sonntag steht für die Flensburger dann beim Auswärtsspiel gegen den THW Kiel das 87. Schleswig-Holstein-Derby auf dem Programm. Von den bislang vier Spielen gegeneinander in dieser Saison (Bundesliga, DHB-Pokal und Champions League) hat die SG drei für sich entscheiden. 

zur Startseite

von
erstellt am 11.05.2016 | 00:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen