zur Navigation springen

SG Flensburg-Handewitt

09. Dezember 2016 | 18:34 Uhr

Handball-Bundesliga : SG Flensburg-Handewitt gewinnt gegen Vfl Gummersbach

vom

Die SG setzt ihre einmalige Siegesserie fort und besiegt den Vfl Gummersbach klar mit 33:22.

Die Handballer der SG Flensburg-Handewitt haben ihre Siegesserie fortgesetzt. Das 33:22 (17:12) über den VfL Gummersbach am Mittwoch in der heimischen Flens-Arena war der siebte Erfolg im siebten Spiel für den Tabellenführer. Saisonübergreifend hat die Mannschaft von SG-Coach Ljubomir Vranjes nun sogar 13 Mal in Serie gewonnen. Dazu verlängerte Linkshänder Holger Glandorf am Mittwoch seinen auslaufenden Vertrag bis 2019.

Beste Werfer vor 6047 Zuschauern waren der Flensburger Anders Eggert mit acht Treffern, sowie Kevin Schmidt, der fünf Tore für die Gäste erzielte.

Die Gummersbacher spielten lange Angriffe, um so das Tempo aus dem Flensburger Spiel zu nehmen. Bis zum 7:7 (13.) ging diese Taktik von VfL-Trainer Emir Kurtagic auf. Dann aber setzte sich die SG mit einem vehementen Zwischenspurt auf 11:7 (17.) ab. Zwei Tore in dieser Phase erzielte Glandorf, der vom FC Barcelona umworben war, sich aber zu den Norddeutschen bekannte.

Auch nach dem Seitenwechsel hielten die Gastgeber, die am kommenden Sonntag das schwere Auswärtsspiel in der Champions League bei Paris St. Germain vor der Brust haben, den Druck hoch. Fünf Minuten vor Schluss baute Jim Gottfridsson den Vorsprung erstmals auf zehn Treffer (31:21) aus.

Der Liveticker zum Nachlesen:

 
zur Startseite

von
erstellt am 12.Okt.2016 | 20:51 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen