zur Navigation springen

SG Flensburg-Handewitt

07. Dezember 2016 | 23:19 Uhr

Handball-Rechtsaußen : Lasse Svan verlängert bei der SG Flensburg-Handewitt bis 2020

vom

Seit 2008 spielt Lasse Svan schon in Flensburg. Für Trainer Vranjes zählt er zu den „besten Rechtsaußen der Welt“.

Flensburg | Die SG Flensburg-Handewitt verlängert den Vertrag mit dem Rechtsaußen und amtierenden Olympiasieger Lasse Svan. Mindestens drei weitere Jahre bis Juni 2020 trägt der 33-jährige Däne das Trikot der SG Flensburg-Handewitt. Geschäftsführer Dierk Schmäschke gab das am Mittwoch bekannt - unmittelbar vor dem Anpfiff der Champions-League-Partie gegen den spanischen Top-Club FC Barcelona in der Flens-Arena (den Liveticker zum Spiel finden Sie hier).

Lasse Svan stieß im Jahr 2008 vom dänischen Erstligisten GOG Svendborg TGI zur SG. In 383 Spielen für die Flensburger erzielte er 1591 Tore und wurde unter anderem mit dem Verein DHB-Pokalsieger 2015 und Sieger der Champions League 2014 und gewann den Europapokal der Pokalsieger 2012. Mit der dänischen Nationalmannschaft krönte er seine bisherige Karriere mit dem Olympiasieg in Rio. Die Leser des Flensburger Tageblatts wählten Lasse Svan zum Sportler des Jahres 2015.

Dierk Schmäske sagte zur Vertragsverlängerung: „Die Gespräche mit Lasse waren sehr unkompliziert und vom gegenseitigen Wunsch weiter zusammenzuarbeiten geprägt. Lasse hat sich in den Jahren hier bei der SG zu einem Schlüsselspieler unseres Teams entwickelt und ist ebenso zu einer festen Größe in der dänischen Nationalmannschaft gewachsen.“

„Ich freue mich auf die weitere Zusammenarbeit mit Lasse in den nächsten drei Jahren“, sagte Trainer Ljubomir Vranjes. „Lasse zählt in Angriff und Abwehr zu den besten Rechtsaußen der Welt und spielt jetzt schon seit Jahren auf einem unglaublichen Top-Niveau. Ich bin mir sicher, dass er dieses Niveau auch in den nächsten Jahren zeigen kann und wird.“

Lasse Svan selbst sagte: „Meine Familie und ich haben uns hier bei der SG mit diesem sportlichen aber auch sehr familiären Umfeld immer sehr, sehr wohl gefühlt. Deswegen bin ich stolz, dass ich nun noch weitere drei Jahre für diesen Verein spielen werde und hoffe gemeinsam mit unserem Team, dem Umfeld hier in der Region und den großartigen Fans im Rücken weitere Titel zu gewinnen.“

zur Startseite

von
erstellt am 05.Okt.2016 | 18:24 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen