zur Navigation springen

Handball

02. Dezember 2016 | 21:09 Uhr

29:24-Sieg in Velenje : Füchse Berlin nehmen Kurs auf EHF-Gruppenphase

vom

Die Füchse Berlin haben beste Chancen auf die Gruppenphase im EHF-Pokal. Der Handball-Bundesligist gewann beim dreimaligen slowenischen Meister Rk Gorenje Velenje 29:24 (13:10).

Im Rückspiel am Samstag kann der EHF-Cupsieger von 2015 in eigener Halle alles klar machen. Die Füchse zeigten sich vor allem in der Abwehr im Vergleich zur Niederlage bei den Rhein-Neckar Löwen stark verbessert. Die erfolgreichsten Berliner Schützen waren Petar Nenadic mit acht und Hans Lindberg mit sieben Toren.

Anders als beim Liga-Spiel in Mannheim waren die Füchse zu Beginn hellwach. Schnell stand es 4:0 für die Gäste aus Berlin. Velenje fand anschließend zwar besser in die Partie, doch die Füchse hielten den Gegner auch dank einer kompakten Abwehr auf Abstand. Vor allem Spielmacher Nenadic zeigte sich abschlussstark, produzierte aber auch einige Abspielfehler.

Zu Beginn der zweiten Hälfte warfen die Füchse beim 18:13 erstmals einen Fünftore-Vorsprung heraus. Velenje blieb mit schnellen Gegenstößen dran und kämpfte um den Anschluss. Das verhinderten die Gäste allerdings und gingen als verdienter Sieger vom Platz. Am Ende hätte der Erfolg sogar noch höher ausfallen können.

Spielplan Füchse

Kader Füchse Berlin

zur Startseite

von
erstellt am 23.Nov.2016 | 21:02 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert