zur Navigation springen

Handball

07. Dezember 2016 | 17:28 Uhr

Hanning lobt Heinevetter : Füchse Berlin in «neuer Dimension»

vom

Ein Mentalitätswechsel des wiedererstarkten Torhüters Silvio Heinevetter ist für Füchse-Geschäftsführer Bob Hanning mitentscheidend für den derzeitigen Erfolg der Berliner in der Handball-Bundesliga.

«Ich finde, er ist ausgeglichener geworden und macht auf und außerhalb des Feldes einen wirklich guten Job. Das ist sein ganz persönlicher Verdienst», sagte Hanning in einem Interview der «Welt». Heinevetter habe nach der überraschenden Nicht-Nominierung für die EM im Januar eine gute Reaktion gezeigt. «Wenn er so weitergemacht hätte wie vor der EM, dann hätte er in den nächsten Jahren einen schweren Gang vor sich gehabt», sagte Hanning.

Vor dem Bundesliga-Spitzenspiel des Club-Weltmeisters am Abend gegen Rekordmeister THW Kiel (19.00 Uhr) sieht Hanning sein Team nicht mehr als Außenseiter. Bisher habe immer Kiel das Ergebnis bestimmt, nun gehe man «zum ersten Mal nicht chancenlos in diese Partie. (...) Das ist eine neue Dimension.» Mit einem Sieg könnten die Füchse ihren Startrekord aus der Saison 2010/11 mit sieben Erfolgen in Serie einstellen. Allerdings gelang Berlin seit dem Aufstieg in die 1. Liga 2007 nur ein Sieg gegen den THW.

Hanning warnte auch vor zu großen Erwartungen für die Weltmeisterschaft im Januar 2017 in Frankreich. Europameister Deutschland werde «irgendwann auch wieder ein Turnier erleben, dass uns gar nicht gefällt. Scheitern gehört zu den großen Erfolgen dazu.»

Welt-Interview

Spielplan Füchse Berlin

Tabelle Handball-Bundesliga

Bilanz Füchse - Kiel

zur Startseite

von
erstellt am 05.Okt.2016 | 11:50 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert