zur Navigation springen

Handball

02. Dezember 2016 | 23:25 Uhr

Handball-Final Four in Hamburg : DHB-Pokal: SG Flensburg-Handewitt spielt im Finale gegen Magdeburg

vom
Aus der Onlineredaktion

Magdeburg besiegt den Bergischen HC. Damit wird Finale aus dem vergangenen Jahr neu aufgelegt.

Hamburg | Im DHB-Pokal kommt es zur Neuauflage des Vorjahresfinales zwischen der SG Flensburg-Handewitt und dem SC Magdeburg. Die Magdeburger qualifizierten sich am Samstag für das Endspiel am Sonntag (15 Uhr) durch einen 36:33 (29:29, 14:15)-Erfolg nach Verlängerung im Halbfinale gegen den Bergischen HC. Durch den Finaleinzug spielen die Magdeburger in der kommenden Saison im europäischen EHF-Pokal.

Vor 13.200 Zuschauern warf Robert Weber zwölf Tore für den Tabellenzehnten der Handball-Bundesliga. Aufseiten des abstiegsbedrohten Bergischen HC traf Alexander Nippes siebenmal.

Zuvor hatte Cupverteidiger Flensburg sein Halbfinale gegen den Bundesliga-Ersten Rhein-Neckar Löwen nach Verlängerung mit 31:30 (26:26, 14:12) gewonnen. Das Finalspiel können Sie auf shz.de im Liveticker verfolgen.

zur Startseite

von
erstellt am 30.Apr.2016 | 20:13 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen