zur Navigation springen

Handball

08. Dezember 2016 | 17:13 Uhr

Handball-Bundesliga : Anders Eggert verlässt die SG Flensburg-Handewitt

vom
Aus der Onlineredaktion

Diese Saison bleibt der Linksaußen der SG noch erhalten. Doch der Wechsel steht laut dänischen Medien fest.

Flensburg | Nach der kommenden Saison endet eine Ära im Bundesliga-Handball: Anders Eggert, der 34-Jährige Linksaußen von Vizemeister SG Flensburg-Handewitt, wird den Verein im Sommer verlassen und in seine dänische Heimat wechseln. Wie die SG bestätigt, hat Eggert hat beim Erstligisten Skjern Håndbold im Westen Jütlands einen Dreijahresvertrag unterschrieben. Dorthin hatten die Flensburger ihn schon zwischen 2008 und 2009 einmal verliehen.

2006 war die „Nummer 7“ von GOG Svendborg TGI an die Förde gewechselt. Dort musste er sich jahrelang mit der SG-Legende Lars Christiansen um einen Platz auf der linken Außenbahn streiten und bekam kaum Spielzeit. Erst nach Christiansens Karriereende 2010 konnte der Bauingenieur in Flensburg so richtig durchstarten. Gleich im ersten Jahr als Stammspieler wurde er mit 248 Toren Torschützenkönig der Bundesliga. In der letzten Saison hatte Eggert mit langwierigen Achillessehnenproblemen zum kämpfen, seinen Platz in der SG-Mannschaft nahm mehr und mehr der Schwede Hampus Wanne ein.

Mit der SG gewann Eggert 2012 den Europapokal der Pokalsieger, 2014 die Champions League und 2015 den DHB Pokal. Mit Dänemark wurde er 2012 Europameister, bei der Handball-WM 2013 wurde er mit 55 Toren Torschützenkönig. Den Triumphzug der Dänen bei den Olympischen Spielen in Rio verpasste der gebürtige Aarhuser aufgrund einer Verletzung.

zur Startseite

von
erstellt am 23.Aug.2016 | 14:32 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen