zur Navigation springen

2. Bundesliga

11. Dezember 2016 | 07:10 Uhr

Fußball : Zehn Verletzte bei Fan-Andrang beim Derby in Duisburg

vom

Beim Andrang von Fortuna-Anhängern aufs Zweitliga-Abstiegsderby MSV Duisburg gegen Fortuna Düsseldorf hat es mehrere Verletzte gegeben.

Laut Polizei haben acht Düsseldorf-Fans, ein Polizist und eine Ordnerin Blessuren bei einem Massenandrang vor der Einlass-Kontrollschleuse davongetragen.

Aus einer Menge von rund 2000 Fortuna-Fans vor dem Einlass hätten immer wieder Gruppen versucht durchzubrechen, berichtet die Polizei. Sie habe Pfefferspray und «den Einsatzmehrzweckstock» einsetzen müssen. Zwanzig Minuten nach Anpfiff habe sie die Schleuse geöffnet und das letzte Viertel unkontrolliert ins Stadion gelassen, damit die Lage nicht weiter eskaliere.

Auch im Stadion und nach dem Spiel gab es Zwischenfälle. Nachdem mehrfach Pyrotechnik gezündet worden war, unterbrach der Schiedsrichter die zweite Halbzeit für einige Minuten. Insgesamt leiteten die Duisburger Beamten 24 Strafverfahren wegen der Zwischenfälle rund um das Spiel ein.

Polizeimeldung

zur Startseite

von
erstellt am 30.Apr.2016 | 12:32 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert