zur Navigation springen

2. Bundesliga

09. Dezember 2016 | 18:34 Uhr

Grund: Paris-Abstecher : Kaiserslautern suspendiert Stürmer Osawe

vom

Fußball-Zweitligist 1. FC Kaiserslautern hat seinen Stürmer Osayamen Osawe bis einschließlich dem 17. Oktober vom Trainings- und Spielbetrieb der Profis suspendiert. 

Der Verein bestätigte entsprechende Medienberichte. Osawe habe sich nach vorheriger Krankmeldung in Paris aufgehalten. «Jeder Spieler hat eine Verantwortung gegenüber dem Verein und der Mannschaft. Wer sich an Absprachen nicht hält, muss dafür die  Konsequenzen tragen», sagte Trainer Tayfun Korkut dem «Kicker».

Der in Nigeria geborene Osawe hatte sich bei den Pfälzern am 6. Oktober krankgemeldet und deshalb auch beim Testspiel gegen Großaspach gefehlt. Am Wochenende unternahm der 23-Jährige dann einen Ausflug nach Paris - was später aufflog. Osawe droht neben seiner Suspendierung nun auch «eine empfindliche Geldstrafe für sein unprofessionelles Verhalten», wie Sportdirektor Uwe Stöver erklärte.

Bericht auf kicker.de

Informationen zu Osayamen Osawe

zur Startseite

von
erstellt am 11.Okt.2016 | 16:13 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert