zur Navigation springen

2. Bundesliga

08. Dezember 2016 | 21:14 Uhr

2. Bundesliga : Einspruch stattgegeben: Unions Schönheim spielberechtigt

vom

Berlin (dpa) – Fabian Schönheim darf am Mittwoch im Spiel des 1. FC Union Berlin in der 2. Fußball-Bundesliga bei den Würzburger Kickers trotz einer Gelb-Roten Karte spielen.

Da der Berliner Innenverteidiger im Match bei 1860 München (2:1) bei der ersten Gelben Karte für ein angebliches Handspiel von Schiedsrichter Florian Heft mit Mitspieler Collin Quaner verwechselt worden war, hatte der Union-Profi beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) Einspruch eingelegt. Der DFB gab dem Einspruch statt.

«Das kann nur der Spieler selbst, weil es eine Individualstrafe ist. Fabian Schönheim hat dies schriftlich per Email getan», erklärte Vereinssprecher Christian Arbeit auf der Pressekonferenz die Aktion des Abwehrspielers. Weder der Verein noch Trainer Keller hätten bisher einen vergleichbaren Fall erlebt.

zur Startseite

von
erstellt am 19.Sep.2016 | 15:51 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert