zur Navigation springen

Nationalmannschaft

05. Dezember 2016 | 11:38 Uhr

In Hannover : Umfangreiche Sicherheitskontrollen bei Nordirland-Spiel

vom

Die Polizei Hannover hat für das Länderspiel von Fußball-Weltmeister Deutschland gegen Nordirland am Dienstag (20.45 Uhr) starke Sicherheitsvorkehrungen getroffen.

Das WM-Qualifikationsspiel wird zwar nicht als Risikospiel eingestuft. Doch elf Monate nach der kurzfristigen Absage der Partie gegen die Niederlande wegen einer akuten Terrorwarnung wird Sicherheit rund um das Stadion in Hannover groß geschrieben.

«Im Lichte der Ereignisse von damals hat das Spiel eine besondere Bedeutung. Wir erwarten keine körperlichen Auseinandersetzungen der Fußballfans. Dennoch wird es umfangreiche Einlasskontrollen geben», berichtete Polizeisprecherin Martina Stern. «Wir haben auch Sprengstoffhunde im Einsatz. Zudem kommen szenekundige Beamte aus Nordirland nach Hannover», ergänzte Stern. Angaben über die Zahl der eingesetzten Beamten machte die Polizei nicht.

Vor fast einem Jahr war am 17. November 2015 das geplante Länderspiel der DFB-Auswahl gegen die Niederlande in Hannover von der Polizei abgesagt worden. Vier Tage nach den verheerenden Anschlägen in Paris hatte es Hinweise auf eine Bombe in der HDI-Arena gegeben. Neben dem Fußballspiel wurden auch Musikveranstaltungen in der Nähe des Bahnhofs Hannover abgesagt.

zur Startseite

von
erstellt am 10.Okt.2016 | 11:29 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert