zur Navigation springen

Nationalmannschaft

04. Dezember 2016 | 15:21 Uhr

Fußball : Brandt mit Bastis «7» - Löw: Können einiges erwarten

vom

Oslo (dpa) - In der DFB-Kabine suchte Julian Brandt vergeblich sein Trikot mit der 24. Erst ein Betreuer wies den jungen Leverkusener vor dem 3:0 in Oslo darauf hin, dass er nun in der Nationalmannschaft die 7 trägt: Die Bastian-Schweinsteiger-Nummer!

Von Statur und Position ist der 20-Jährige mit dem Ex-Kapitän natürlich nicht zu vergleichen. Aber die Zuordnung der Leibchen ist ein weiteres Indiz für die Wertschätzung Brandts durch Fußball-Bundestrainer Joachim Löw.

Brandt reiht sich ein in Mats Hummels (5), Sami Khedira (6) und Toni Kroos (8). Wie wichtig die Zahlenspiele sind, bewies Mesut Özil, der unbedingt die vakante 10 von Lukas Podolski übernehmen wollte. Da konnte es Brandt ertragen, dass die Fans bei seiner Einwechslung in Oslo ob der Ziffer auf dem Rücken johlend den Namen Schweinsteiger riefen. Löw lobte den Silbermedaillengewinner zudem: «Julian Brandt hat sehr gute Anlagen», sagte der Bundestrainer.

Löw erinnerte auch an den Rio-Einsatz. «Olympia war für ihn eine wichtige internationale Erfahrung, etwa im Maracana vor 80 000 gegen Brasilien zu spielen. Das war gut für ihn. Von ihm können wir noch einiges erwarten», sagte der DFB-Chefcoach nach dem dritten Brandt-Einsatz. In Brasilien trug Brandt die 11. Die 7 hatte dort sein jetziger A-Team-Kollege Max Meyer - ein anderer Hochbegabter.

DFB-Aufgebot

Länderspiel-Termine

WM-Qualifikation 2018

Länderspielbilanzen gegen 91 Gegner

Deutsche Rekordspieler

Sportliche Leitung um Löw

Profil Brandt auf DFB-Homepage

zur Startseite

von
erstellt am 05.Sep.2016 | 10:47 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert