zur Navigation springen

HSV

04. Dezember 2016 | 23:23 Uhr

Vor Hoffenheim-Duell : Paukenschlag: Gisdol ernennt Sakai zum neuen HSV-Kapitän

vom

Trainer Markus Gisdol setzt Johan Djourou als Kapitän ab – und macht Hockey-Nationalspieler Tobias Hauke zum Teammanager.

Hamburg | Fußball-Bundesligist Hamburger SV hat mitten in der Saison überraschend den Kapitän gewechselt. Trainer Markus Gisdol setzte am Donnerstag Johan Djourou ab und ernannte Abwehrspieler Gotoku Sakai als neuen Spielführer.

„Wir wollen und müssen eine neue Kultur in unsere Mannschaft bringen. Wir brauchen dringend eine größere Geschlossenheit im Team“, begründete Gisdol seine Entscheidung vor dem elften Spieltag. Innenverteidiger Djourou leistete sich zuletzt einige Fehler, die zu den hohen Niederlagen des Tabellen-Letzten beitragen haben.


Die Ernennung des japanischen Nationalspielers vor der Auswärtspartie am Sonntag in Hoffenheim soll einen neuen Impuls bringen. „Gotoku verkörpert alles, was wir in der aktuellen Situation brauchen. Er ist ein unermüdlicher Arbeiter, der auf dem Platz bis zum Umfallen alles für seine Mannschaft gibt. Gotoku ist offen, ehrlich und kommunikativ“, lobte Gisdol.

Sakai selbst, der erst seit 2015 das HSV-Trikot trägt, erklärte: „Es ist eine große Ehre für mich, den HSV künftig als Kapitän aufs Feld zu führen. Ich werde alles in meiner Macht Stehende tun, um dieses Vertrauen zu rechtfertigen.“

Sein Vorgänger Djourou, der weiterhin dem Mannschaftsrat angehört, akzeptiert die Entscheidung: „Es ist für mich in Ordnung, dieses Amt an Gotoku zu übergeben. Manchmal setzen Veränderungen neue Kräfte frei, das gilt es nun zu nutzen“, wird der Schweizer Innenverteidiger auf der HSV-Website zitiert. „Go wird das gut machen. In unserer schwierigen Phase ist nur eines wichtig: Alles dafür zu tun, damit wir als Mannschaft die Wende schaffen.“

Hockey-Nationalspieler Hauke ist neuer Teammanager

Eine weitere personelle Entscheidung hat der HSV auch im Management getroffen. Hockey-Nationalspieler Tobias Hauke, der bislang in der Medienabteilung des HSV arbeitete, übernimmt ab sofort den Posten als Teammanager.


„Tobi ist ein absolut offener und positiver Typ“, so Gisdol. „Außerdem ist er als langjähriger Hockey-Nationalspieler selbst Hochleistungssportler, kennt daher die Belange unserer Mannschaft und kann sich gut in die Situationen der Spieler hineinversetzen. Er bringt als zweifacher Goldmedaillengewinner bei Olympia Siegermentalität mit. Es wirkt sich immer positiv aus, solche Charaktere nah an der Mannschaft zu haben.“

Details zum Aufgabengebiet des 29-Jährigen nannte der HSV am Donnerstag nicht.

zur Startseite

von
erstellt am 17.Nov.2016 | 16:55 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen