zur Navigation springen

Fussball

10. Dezember 2016 | 21:39 Uhr

Debüt gegen PSG : Garcia wird neuer Trainer von Olympique Marseille

vom

Rudi Garcia ist als neuer Trainer des krisengeschüttelten französischen Fußball-Traditionsclubs Olympique Marseille verpflichtet worden.

Der 52 Jahre alte Franzose werde am Freitag als Nachfolger von Franck Passi vorgestellt und am Sonntag im Derby beim Ligue-1-Meister Paris Saint-Germain auf der Bank sitzen, teilte der Club mit. Der Ex-Profi habe in Marseille einen Dreijahresvertrag unterzeichnet, hieß es.

Im Januar war Garcia von AS Rom nach zweieinhalb Jahren beurlaubt worden. Der Vertrag mit dem Coach sei nun «im gegenseitigen Einvernehmen» aufgelöst worden, ließ der italienische Verein wissen. In Rom war Garcia mit zehn Siegen in Serie gestartet. 2014 und 2015 erkämpfte sein Team jeweils den zweiten Platz in der Serie A hinter Juventus Turin. 

Marseille war jüngst von Frank McCourt übernommen worden. Der 63-jährige US-Unternehmer kaufte der bisherigen Mehrheitsaktionärin Margarita Louis-Dreyfus den Club für 45 Millionen Euro ab.

Olympique macht derzeit eine finanzielle und sportliche Krise durch. Die Kassen des beliebtesten Vereins der «Grande Nation» waren zuletzt leer. Letzte Saison war der neunfache Landesmeister lange in Abstiegsgefahr, belegte am Ende Platz 13. In der neuen Spielzeit liegt das Team mit zwölf Punkten aus neun Runden nur auf Rang 12.

Mitteilung von OM, Französisch

Mitteilung von AS Rom, Englisch

zur Startseite

von
erstellt am 20.Okt.2016 | 17:09 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert