zur Navigation springen

Fußball-WM

08. Dezember 2016 | 07:10 Uhr

Südkorea : Stielike kritisiert Ex-Bundesligaprofi Heung-Min Son

vom

Südkoreas Fußball-Nationaltrainer Uli Stielike hat den früheren Bundesligaprofi Heung-Min Son vor den nächsten Spielen in der Asien-Qualifikation für die WM 2018 kritisiert.

Son müsse «seine unfreundliche Haltung neben dem Platz» ablegen, wurde Stielike von der Zeitung «Chosun Ilbo» zitiert. Stielike hatte den einstigen Hamburger und Leverkusener in sein Aufgebot für die Spiele gegen Katar und Iran im Oktober berufen.    

Der frühere DFB-Coach bezog sich «Chosun Ilbo» zufolge auf einen Vorfall, bei dem der 24-jährige Son nach seiner Auswechselung in der 89. Minute beim Qualifikationsmatch der Südkoreaner gegen China am 1. September aus Frustration eine Wasserflache weggetreten hatte. Bereits im Juni sei Son nach einem Freundschaftsspiel gegen Spanien für sein Verhalten kritisiert worden. Als ihn Stielike vorzeitig vom Feld genommen habe, habe er mit einem Handtuch geworfen. 

Stielike hatte zuletzt beim 0:0 gegen Syrien auf Son verzichtet und dem Profi von Tottenham Hotspur eine Pause in der Nationalmannschaft gegeben. Nun glaubt der Coach: «Er wird insgesamt eine positive Ausstrahlung auf die Mannschaft haben.» 

zur Startseite

von
erstellt am 27.Sep.2016 | 13:22 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert