zur Navigation springen

Fußball-WM

03. Dezember 2016 | 12:42 Uhr

Arnautovic in Torlaune : Calhanoglu sichert Unentschieden für Türkei

vom

Bayer Leverkusens Hakan Calhanoglu hat der Türkei in der Qualifikation zur Fußball-WM 2018 ein Unentschieden gesichert. Mit seinem Elfmetertreffer rettete der Mittelfeldspieler (81.) seinem Team beim 2:2 (1:2) gegen die Ukraine einen Punkt.

Andrij Jarmolenko (24. Minute) und der Ex-Stuttgarter Artem Kravets (26.) hatten zuvor für die Ukraine getroffen, Ozan Tufan (46.) war der zwischenzeitliche Anschlusstreffer gelungen. Neben Calhanoglu und seinem Vereinskollegen Ömer Toprak, der nach zwei Jahren erstmals wieder nominiert worden war, stand auch Emre Mor von Borussia Dortmund in der Startelf. Die Türken sind mit nun zwei Punkten Dritter der Gruppe I hinter Island und Kroatien.

Mit gleich sieben Bundesliga-Spielern in der Anfangsformation spielte Österreich 2:2 (1:2) gegen EM-Halbfinalist Wales. Der ehemalige Bremer Marko Arnautovic (28., 48.) schoss zweimal den Ausgleich für die Mannschaft von Trainer Marcel Koller. Joe Allen (22.) und der Ex-Kölner Kevin Wimmer (45.+1) per Eigentor hatten die Waliser jeweils in Führung geschossen. Österreich steht mit nun vier Punkten gemeinsam mit Wales und Serbien an der Spitze der Gruppe D.

Per Hattrick hat Kroatiens Topstürmer Mario Mandzukic (6., 24., 35.) dem Kosovo seine Heimpremiere im internationalen Fußball praktisch im Alleingang verdorben. Beim lockeren 6:0 (3:0) im albanischen Shkodra, wohin Kosovo wegen zu kleiner Stadien im eigenen Land hatte ausweichen müssen, trafen Matej Mitrovic (68.), Ivan Perisic (83.) und Nikola Kalinic (90.+2) außerdem für die Kroaten.

Infos zu den Spielen

zur Startseite

von
erstellt am 06.Okt.2016 | 22:46 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert