zur Navigation springen

Fußball EM 2016

08. Dezember 2016 | 05:09 Uhr

Portugal im EM-Halbfinale 2016 : Renato Sanches: Stiehlt er Cristiano Ronaldo jetzt die Show?

vom
Aus der Onlineredaktion

Die Leistung der Portugiesen gegen Polen war nicht europameisterwürdig. Aber zwei Spieler könnten sich gegenseitig zum EM-Titel anspornen.

Marseille | Portugal steht nach dem Sieg gegen Polen im EM-Halbfinale – und das, ohne auch ein einziges Spiel innerhalb von 90 Minuten gewonnen zu haben. Kann man auf diesem Weg Europameister werden? So richtig kann die Mannschaft von Trainer Fernando Manuel Costa Santos noch nicht überzeugen. Alles konzentriert sich auf den egozentrischen Superstar Cristiano Ronaldo. Doch der bekommt nun Konkurrenz. Spieler des Spiels wurden nicht Cristiano Ronaldo oder Robert Lewandowski, sondern Renato Sanches Wer ist der Mann? Kann er Cristiano Ronaldo das Wasser reichen?

Das Debüt-Alter

Renato Sanches macht bei der EM auf sich aufmerksam.
Renato Sanches macht bei der EM auf sich aufmerksam. Foto: Guillaume Horcajuelo
 

Renato Sanches ist erst 18 Jahre alt. Damit ist er der jüngste Spieler, der für Portugal jemals bei einem großen Turnier zum Einsatz kam. Selbst Cristiano Ronaldo war schon 19, als er vor zwölf Jahren zur EM 2004 fuhr.

Millionen auf dem Konto

In dieser Kategorie führt Cristiano Ronaldo haushoch. Er ist der teuerste Spieler aller Zeiten. 2009 wechselte er für 94 Millionen Euro von Manchester United zu Real Madrid. Zur Vorstellung des Superstars strömten 80.000 Fans in Estadio Bernabeu (Video). Renato Sanches ist dagegen ein Schnäppchen. Bayern München hat sich das Tatlent für 35 Millionen Euro gesichert. Ein großartiger Deal für Benefica Lissabon. Die Portugiesen zahlten einst nur 750 Euro für Sanches, der mit neun Jahren zur eigenen Jugendakademie kam. Einen Rekord hat Sanches dennoch inne: Er ist der teuerste Spieler der Generation U20 weltweit.

Tore bei der EM

Sanches hat im Spiel gegen Polen die frühe Führung der Polen in der 33. Minute ausgeglichen – sein erstes EM-Tor und damit das vielleicht wichtigste Turniertor für Portugal (Video ab Minute 2:34). Mit 18 Jahren und 317 Tagen ist Sanches nun drittjüngster Torschütze der EM-Geschichte nach dem Schweizer Johan Vonlanthen und Englands Kapitän Wayne Rooney sowie der jüngste Spieler, der je in einem K.o.-Spiel bei EM-Turnieren getroffen hat. Ronaldo führt allerdings bei der Zahl der Treffer. Er traf bei der EM bislang zweimal regulär und versenkte wie Sanches im Spiel gegen Polen einen Elfmeter.

Sympathie

Cristiano Ronaldo ist umstritten. Die einen lieben das Fußball-Genie, die anderen finden ihn einfach nur arrogant - dazu tragen nicht nur seine eigenartig ausgeführten Freistöße bei. Eins muss man Ronaldo und Sanches aber lassen: Sie lieben ihre Familie. Bilder wie diese machen beide Fußball-Stars sympathisch.

 
zur Startseite

von
erstellt am 01.Jul.2016 | 08:41 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen