zur Navigation springen

Fußball EM 2016

03. Dezember 2016 | 03:22 Uhr

Fußball : Reaktionen zum EM-Finale

vom

Reaktionen nach dem 1:0-Sieg von Portugal im EM-Finale über Gastgeber Frankreich.

Éder (Portugal): «Das war wahnsinnig beeindruckend, was uns da gelungen ist. Wir haben gespürt, dass ganz Portugal hinter uns steht. Wir haben unglaublich hart gearbeitet, sind eine geschlossene Mannschaft. Ich habe gezeigt, was ich kann, indem ich hier das entscheidende Tor geschossen habe. Cristiano hat gesagt, dass er uns allen vertraut. Mit dieser Energie hat er uns neuen Mut gemacht. Die Portugiesen haben sich diesen Sieg verdient.»

Fernando Santos (Trainer Portugal): «Ich bin sehr glücklich. Cristiano war ein großartiges Beispiel, er hat es zweimal noch versucht. In der Kabine hat er allen Jungs geholfen, das war die Definition von Teamwork. Wir haben eine leuchtende Zukunft.»

José Fonte (Portugal): «Das ist wie ein Hollywoodfilm. Es ist wichtig für das Land, das zu genießen. Wir haben unseren Namen in die Geschichtsbüchern geschrieben. Das geht an alle Portugiesen, wir haben harte Zeiten durchgemacht. In hundert Jahren werden wir uns noch an diesen Moment erinnern. Eder hat getroffen. Nach allem, was er durchgemacht hat, hat er das so sehr verdient.»

Hugo Lloris (Frankreich): «Wir hatten viel mehr Chancen als sie. Ich denke nicht, dass wir cool genug waren. Aber das ist Teil des Fußballs, Gratulation an sie. Sie waren mental stark. Sie haben nur ein Spiel gewonnen über 90 Minuten – und das zeigt die Ressourcen, die dieses Team hat. Wir sind enttäuscht, aber wir haben ein Team, auf das wir aufbauen können. Wenn man den Pfosten trifft in den letzten Minuten – Fußball kann sehr brutal sein. Das überwältigende Gefühl im Moment ist Traurigkeit. Wir müssen unsere Köpfe oben behalten, weil wir großartige Dinge während des Turniers erreicht haben. Wir haben vielen Franzosen Spaß bereitet, aber wenn du ein Wettbewerbstyp bist, akzeptierst du niemals Niederlagen.»

Pepe (Portugal): «Wir haben viel gelitten, es war ein intensives Spiel, wir wussten, dass es schwer wird. Wie ich vor dem Spiel gesagt habe, müssen wir viel arbeiten und bescheiden sein. Wir repräsentieren ein ganzes Land, es ist ein Land von Immigranten, ein wunderschönes Land mit tollen Spielern. Wir repräsentieren sie alle. Sie haben uns gelehrt, Opfer zu bringen. Es war schwer, wir haben unseren wichtigsten Mann verloren. Den Mann, der in jedem Moment ein Tor erzielen kann. Aber Gott hat uns geholfen, wir waren Kämpfer auf dem Platz. Wir haben uns geschworen für ihn zu gewinnen, und wir haben für ihn gewonnen. Ich möchte allen Portugiesen danken. Wir haben eine neue Seite in unserer Geschichte geschrieben, wir werden weiter wachsen.»

Adrien Silva (Portugal): «Dieses Team hat es geschafft, alle Kritiker zu überzeugen. Wir haben uns mit harter Arbeit durchgesetzt. Große Gratulation an alle Fans, die uns unterstützt haben. Unsere Fans waren heute lauter als die Franzosen. Wir wussten, dass wir dieses Spiel gewinnen konnte. Frankreich hatte einige Chancen, aber wir haben uns durchgesetzt.»

Renato Sanches (Portugal): «Das war die bestmögliche Antwort an alle die nicht an uns geglaubt haben. Eder hat es verdient, sich diesen Moment verdient, weil viele Leute in kritisiert haben. Darum geht es im Fußball, diese großen Momente. Ronaldo ist sehr wichtig, aber wir haben andere wichtige Spieler. We haben die Sache erledigt.»

Raphael Guerreiro (Portugal): «Ich bin immer noch am Träumen, ich kann es immer noch nicht realisieren. Das ist fantastisch, besonders in Frankreich die EM zu gewinnen, ist fantastisch. Wir haben den Kritikern nicht zu viel Aufmerksamkeit geschenkt, es war immer unser Ziel zu gewinnen. Das ist der beste Moment meiner Karriere.»

Reinhard Grindel (DFB-Präsident): «Herzlichen Glückwunsch an den neuen Europameister Portugal. Die Mannschaft hat im Finale große Moral gezeigt und sie hatte am Ende auch das Glück auf ihrer Seite. Wir können aus unseren Erfahrungen mit verletzten Spielern bei der EM sehr gut nachvollziehen, wie schwer das frühe Aus von Ronaldo für die Portugiesen war. Schade für Frankreich, nach den Terroranschlägen und vor dem Hintergrund der vielen innenpolitischen Probleme hätten wir auch dem Gastgeber diesen Titel gegönnt. Der DFB sagt Merci für die wunderbare Gastfreundschaft der Menschen und die Arbeit der Sicherheitsbehörden.»

Neu-Europameister CEDRIC: «Obrigado Portugal!» (Danke, Portugal!)

Portugals Fußball-Legende LUIS FIGO, EM-Finalist 2004: «CAMPEÕES!»

Frankreichs Außenminister JEAN-MARC AYRAULT: «Bravo, Portugal. Glückwunsch an "les Bleus" zu ihrer Leistung, ihrem Mut und ihrem Talent. Danke.»

ANNE HIDALGO, Bürgermeisterin von Paris: «Bravo Portugal & danke an die "Bleus" für den Traum, den sie uns geschenkt haben. Das Beste wird für diese talentierte Generation noch kommen.»

BIXENTE LIZARAZU, mit Frankreich Welt- und Europameister: «Wir hatten in diesem Spiel alles in der Hand... aber der Erfolg gehörte heute Abend Portugal. Kein Zweifel, dass diese Mannschaft Zukunft hat.»

DFB-Kapitän BASTIAN SCHWEINSTEIGER: «Großartige Mannschaftsleistung von Portugal heute! Glückwunsch!»

DFB-Nationalspieler LUKAS PODOLSKI: «Glückwunsch Portugal. (...) Deutschland-Frankreich: bessere Mannschaft verliert! Portugal-Frankreich: bessere Mannschaft verliert! Fußball ist manchmal komisch.»

DFB-Nationalspieler MESUT ÖZIL, der beim FC Arsenal mit Frankreichs Laurent Koscielny und Olivier Giroud zusammenspielt: «Kopf hoch, Frankreich... vor allem meine Mitspieler Koscielny und Giroud... und Glückwunsch an Portugal!»

DFB-Nationalspieler SAMI KHEDIRA, der bei Juventus Turin mit Frankreichs Paul Pogba und Patrice Evra zusammenspielt: «Glückwunsch an meine ehemaligen Teamkollegen Pepe & Cristiano! Behaltet den Kopf oben, Pogba und Evra - ihr habt ein großartiges Turnier gespielt!»

DFB-Nationalspieler SHKODRAN MUSTAFI, in Valencia Mitspieler von André Gomes: «Genieß diese besonderen Momente, André! Glückwunsch!»

Der Waliser GARETH BALE, bei Real Madrid Teamkollege von Cristiano Ronaldo und Pepe: «Glückwunsch Portugal! Und das war unglücklich, Frankreich, ihr habt ein unglaubliches Turnier ausgerichtet»

ILKAY GÜNDOGAN von Manchester City: «Glückwunsch Portugal! Unglaublich, das Turnier nach dem dritten Platz in der Vorrunde zu gewinnen!»

Der frühere DFB-Nationalspieler ARNE FRIEDRICH: «Was ein Turnier... Cristiano coacht, Pepe übergibt sich nach dem Spiel. Portugal ist Europameister!»

Der frühere DFB-Nationalspieler SEBASTIAN KEHL: «Am Ende war das Glück mit Portugal - herzlichen Glückwunsch!»

Frankreichs früherer Präsident NICOLAS SARKOZY: «Wir haben gezittert bis zur 120. Minute. Danke, "les Bleus", für diese vier Wochen und bravo, Portugal.»

Star-DJ DAVID GUETTA twitterte ein Foto, das ihn mit Ronaldo zeigt: «Ich bin traurig wegen Frankreich, aber... Glückwunsch, Portugal!»

zur Startseite

von
erstellt am 11.Jul.2016 | 00:49 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert